Ausbildung: Staatlich geprüfte/r Grafik-Designer/in
 

 

 

 

Ausbildung:

 

Staatlich geprüfte/r Grafik-Designer/in
3-jähriges Berufskolleg

 

Inhalte:

Berufliche Fächer

• Grafik-Design
• Typografie
• Freies Zeichnen
• Schriftgrafik
• Fotodesign
• Medientechnik
• Werbelehre und Werbetext
• Kunstgeschichte
• Fachrechnen

 

Allgemeine Fächer

• Deutsch
• Englisch I
• Wirtschafts- und Sozialkunde

 

Extras

• Projektarbeiten
• Lern- und Arbeitstechnik
• Training Präsentationstechnik
• Training Print: Offset und Digital
• Bewerbungstraining
• Betriebspraktikum
• Fachvorträge
• Exkursionen 

 

 

Für die Fachhochschulreife ab dem 2. Kollegjahr

• Englisch II
• Mathematik II

 

Detailinhalte (auszugsweise)

• Gestaltung von Print-Medien und Neuen Medien
• Gestalten mit typografischen Mitteln
• Buch-, Prospekt- und Anzeigenkonzeption
• Kubisches Zeichnen
• Akt- und figürliches Zeichnen
• Illustrationen
• Kalligrafie
• Gestalten von schriftgrafisch konzipierten Medien
• Bildbeeinflussung per Kamera und Medien
• Beleuchtungstechnik
• Text-, Grafik- und Bildbearbeitung
• Print- und Digitalmedien-Gestaltung
• Druckverfahren und Druckweiterverarbeitung
• Computer-to-Press, Digitaldruck
• Qualitätssteuerung
• Cross-Media-Produktion
• Werbung und Marketing
• Werbepsychologie und Werbemittelgestaltung

 

 

Modalitäten:

Zulassungsbedingungen:

1. Realschulabschluss oder Fachschulreife oder
das Versetzungszeugnis in die Klasse 10 eines Gymnasiums (G8)
oder gleichwertiger Bildungsabschluss.

2. Das Bestehen einer Aufnahmeprüfung.

3. Mappe mit 10 Gestaltungsarbeiten.

Zur Vorbereitung auf die Aufnahmeprüfung wird ein Mappenworkshop angeboten.

 

Aufnahmeprüfung:

Hier sind die besonderen Begabungen und Fähigkeiten nachzuweisen. Sie

besteht aus

1. der Erstellung von 2 verschiedenen Gestaltungsarbeiten, die innnerhalb von maximal 200 Minuten unter Aufsicht anzufertigen sind und

2. einer Mappe mit 10 selbst gestalteten Arbeiten und

3. einem persönlichem Gespräch.

 

Mappenworkshop und Bewerbungsmappe:

Die bei der Aufnahmeprüfung erforderliche Mappe sollte 10 selbst gefertigte Arbeiten enthalten. In den Gestaltungsarbeiten sollten Vorstellungsvermögen, zeichnerische Fertigkeiten und Ideenreichtum des Bewerbers zum Ausdruck kommen. Diese Arbeiten können in Themen und Technik verschiedenartig sein.

Da erfahrungsgemäß im Vorfeld der Bewerbung Unsicherheiten bei der Mappengestaltung bzw. bei den Prüfungserwartungen entstehen, bieten wir einen freiwilligen Mappenworkshop an.

 

Abschluss:

Laufende Überprüfung der Leistungen durch Klausur-, Werkstatt- und Projektarbeiten. Dokumentation in Semester- bzw. Jahreszeugnissen. Das Berufskolleg endet mit einer schriftlichen, einer praktischen und einer mündlichen Prüfung. Es kann die Fachhochschulreife erworben werden. 

Abschlusszeugnis mit »Hauchler-Diplom« zum Ende des Schulbesuchs.

 

Förderung

Ausbildung:
Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAFöG), Bildungskredite, Steuervorteile, Begabtenförderung.
Umschulung und berufliche Rehabilitation:
Durch Bundesagentur für Arbeit, Deutsche Rentenversicherung, Berufsgenossenschaften. Bundeswehr-Berufsförderungsdienste.

 

Haben Sie noch Fragen?

Wir beraten Sie gerne.
Telefon 07351/1560-0.

 

Sonstiges

Kosten und Zimmernachweis auf Anfrage.