News 2016


 

 

Bildungsmessen

Gerne informieren wir Sie über unser Bildungsangebot. Zusammen mit unseren aktuellen Teilnehmern präsentieren wir uns auf Bildungsmessen. Selbstverständlich besteht jederzeit auch die Gelegenheit zu einem persönlichen Gespräch bei einem Schulbesuch im Hauchler Studio. Auch können Sie sich zu projektorientierten Schnuppernachmittagen anmelden.
Rufen Sie uns an unter 07351 1560 0.

 

 

 

Archiv 2015

 

Archiv 2014

 

Archiv 2013

 

Archiv 2012

 

 

 

 

 

EINEN GUTEN RUTSCH IN 2017 wünscht das Hauchler Studio
Dezember 2016

Schon wieder ein Jahr zu Ende? … und das Neue steht in den Startlöchern?

Unseren Studenten und ihren Familien wünscht das gesamte Hauchler-Team

eine frohe Weihnacht und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

 

 

Frohe Weihnachten
Dezember 2016
„Zamma Macha“ – so könnte man das außerschulische Motto 2016 überschreiben. Lernen und Spaß gehören seit den Ursprüngen der Privatschule zum Bildungskonzept »made by Hauchler«. Nach der gemeinsamen WorkArt-Exkursion aller Designer-Klassen und einer von BK2 organisierten „Halloween-Schulparty“ stehen im Dezember verschiedene Ausstellungen und Festle an: Jeden Montag übernimmt eine Designer-Klasse die Organisation eines „Adventsmontages“, um weihnachtliche Stimmung aufkommen zu lassen, an der auch die Medienfachwirte und Industriemeister teilnehmen werden. Die ganzen Festivitäten gipfeln in der Schul-Weihnachtsfeier, an der selbstdesignte Spiele ausprobiert und unter dem Motto „ZECHEN UND ZOCKEN“ gespielt werden sowie in einer hausinternen Ausstellung. verschiedenen mit selbst designten mit2016 wurden verschiedene HAUCHLER-Weihnachtsfeiern durchgeführt – eine schöner als die andere. Die Teilzeitkurs-Teilnehmerinnen und -teilnehmer der Fachschule können den Jahresausklang bei Glühwein und Punsch genießen.

 

 

 

 

Druckereipraktikum Grafik-Designer
Dezember 2016
Besonderheit im Hauchler Studio ist der Blick über den einzelberuflichen Tellerrand. Der Dezember stand unter dem Motto Druckereipraktikum der Medienanfänger aus dem Hauchler Studio, wo auch an den Offsetdruckmachinen der Hauchler-Werkstätten fächerübergreifende Projekte durchgeführt werden: von Konzeption über medientechnische Aufbereitung, dem digitalen und analogen Ausschießen der Druckbögen bis hin zum Offsetdruck mit Weiterverarbeitung haben Grafik-Designer und Mediengestalter alles selbstständig durchgeführt, im Druckform- und Druckbereich unterstützt von Martin Geng. Denn: Die zukünftigen Absolventen aus dem Hauchler Studio sollen nicht nur theoretisch viel wissen, sondern stets der Konkurrenz im Praktischen Tun voraus sein. Besonders motivierend: Die Grafik-Designer des 1. Berufskollegjahres bekommen damit selbstentworfene gedruckte Visitenkarten als Weihnachtsgeschenk mit nach Hause.


 

 

BEST OF …2016
Herausragende Medienfortbildungsabschlüsse der
Hauchler-Absolventen
November 2016

Die geringste Arbeitslosigkeit und gleichzeitig die höchste Weiterbildungsquote bezogen auf die Einwohnerzahl verzeichnete der IHK-Bezirk Ulm 2016: Hervorragende Berufsaussichten für gut ausgebildete Fach- und Führungskräfte werden bei der Feierstunde der Aus- und Weiterbildung der IHK Ulm vermeldet, doch bleiben gegenwärtig viele qualifizierte Stellenangebote auch im Medienbereich unbesetzt. Meister oder Fachwirte stehen deutschlandweit und international gesehen auf demselben Level wie Bachelor-Abschlüsse, so dass sich auch in Zukunft und global gesehen beste Berufsaussichten für Führungskräfte ergeben, die nicht den Weg über die Hochschulen gewählt haben. Bei der Preisverleihung der Aus- und Weiterbildung 2016 der IHK Ulm wurden die Besten der Besten mit Preisen und Ehrungen ausgezeichnet.

Die Prüfungserfolge der Medienfachwirte und Industriemeister Digital und Print aus dem Hauchler Studio, staatlich anerkannte Fachschule Druck- und Medientechnik, waren dieses Jahr außerordentlich gut: Ausgezeichnet als Prüfungsbeste bei den Industriemeistern Print wurde Thomas Beckmann aus Ronsberg, bei den Medienfachwirten Print Thorsten Glaser aus Nersingen – beides Hauchler-Absolventen. Belobigungen für besonders gute Prüfungsleistungen wurden den Hauchler-Fachschülern Daniela Kurz (Friedrichshafen), Benjamin Müller (Isny), Andrea Seiler (Herbrechtingen), Elena Singer (Maihingen), Felix Thum (Lauben), Michael Trollmann (Wemding) und Oliver Radl (Aalen) überreicht.

Zu den besonderen Schwerpunkten der Biberacher Privatschule gehören die den Theorieunterricht ergänzenden praktischen Demonstrationen in den Werkstätten sowie das Exkursions- und Betreuungsprogramm zur Veranschaulichung des theoretischen Unterrichts. Zu den sehr guten Berufschancen trägt die praxisorientierte, breitgefächerte Fortbildung mit Blick über den einzelbetrieblichen und –beruflichen Tellerrand sowie die Qualität des Hauchler-Diploms bei. Die Fachschule Druck und Medien mit IHK-Abschluss Medienfachwirt oder Industriemeister Print kann in berufsbegleitender Form an Samstagen bzw. in Vollzeit ab September 2017 in Biberach besucht werden. Der nächste Ausbildungsgang zum Grafik-Designer für künstlerisch begabte Schüler beginnt ebenfalls im September 2017.


Infoveranstaltung Berufskolleg Grafik – Design
Fr, 18. November um 16 Uhr
Wer auf Zukunft, Kreativität und Technik setzt, ist im Bereich Design – Medien – Druck im Hauchler Studio genau richtig. Als staatlich anerkannte Privatschule hat sich das Hauchler Studio seit 70 Jahren auf diesen abwechslungsreichen und interessanten Bereich spezialisiert. Wir lernen in einem kompetenzgeprägten, qualitativ hochwertigen und praxisorientierten Umfeld. Im täglichen Miteinander spielen Kreativität, Teamgeist, Offenheit und Vertrauen eine entscheidende Rolle. Stetige Investitionen in modernste Technik bieten beste Voraussetzungen für eine hervorragende Ausbildung. Unsere engagierten und fachkompetenten Lehrkräfte verbunden mit der Philosophie einer ganzheitlichen Persönlichkeitsbildung zeichnen das Hauchler Studio aus. Im 3-jährigen Berufskolleg wird auf den Abschluss „Staatlich Geprüfter Grafik-Designer/in“ und die Fachhochschulreife vorbereitet. Im Zentrum der grafisch-künstlerischen Designer-Ausbildung stehen praxisbezogene Projekte mit professioneller Medientechnik. Als Sprungbrett für den beruflichen Aufstieg dienen die Fachschulen in einjähriger Voll- oder zweijähriger Teilzeit mit den IHK-Abschlüssen „Medienfachwirt/in“ und „Industriemeister/in Print“. Ergänzt wird das Bildungsprogramm durch das englischsprachige „Print International“ im Druck- und Managementbereich. Das Hauchler Studio hat seit 1946 rund 13.000 Medienprofis aus 116 Ländern geschult, geprüft und zu einem erfolgreichen Abschluss geführt, Hauchler Absolventen sind weltweit überall zu finden. Die kreative Schule wurde kürzlich wieder mit dem Innovationspreis der deutschen Druck- und Medienindustrie ausgezeichnet. Gerne können Sie uns persönlich kennenlernen und reinschnuppern. Die Privatschule informiert auf den Bildungsmesse über das Berufskolleg Grafik-Design sowie die 2-jährigen IHK-Ausbildungen Mediengestalter/in Digital und Print und Medientechnologe/in Drucker. Zusätzlich findet am 18. November um 16 Uhr im Hauchler Studio eine Infoveranstaltung zum Berufskolleg, Mappenkurs und Aufnahmeprüfung statt. Wir freuen uns auf Sie.


Exkursion Medienfachwirte und Industriemeister: Druckmesse Druck+Form
Stand 6308 mit FDI
12.–15. Oktober 2016

Infos über Aus- und Weiterbildung für Druck und Medien gibt es auf der Druck+Form in Sinsheim. Die private Fachschule Medien und Druck steht für Fragen und Bildungsweginformationen auf dem Stand des FDI-Standes 6308 während der Messezeiten zur Verfügung. Das Hauchler Studio in Biberach ist die einzige staatlich anerkannte Privatschule Design-Medien-Druck in Deutschland und wurde wieder als PrintStar 2014 des Innovationspreises der Deutschen Druckindustrie nominiert. Interessant sind die Informationen zum »Industriemeister/in Print« sowie »Medienfachwirt/in«, zu denen aktuelle Fragen „aus erster Hand“ gegeben werden können. Das Hauchler Studio als bundesweit einzige staatlich anerkannten Fachschule für die Branche hat an der neuen Verordnungen für die Medienwirtschaft mitgearbeitet und die bundesweit gültigen Lehrpläne miterarbeitet. Die Kurse werden in einjähriger Vollzeit- oder berufsbegleitender Teilzeitform in Biberach ab September 2016 durchgeführt. Ebenso wird zusätzlich zu den Biberacher Kursen ein zweijähriger Medienfachwirt- und Industriemeisterkurs in Heidelberg für den Raum Rhein-Neckar ab März 2017 angeboten. Die erfolgreichen Fortbildungen beinhalten zusätzlich theorieunterstützenden Praxisunterricht sowie ein umfangreiches Betreuungs- und Exkursionspakt. Wichtig für Führungskräfte-Nachwuchs ist der Blick über den einzelberuflichen Tellerrand sowie fachkaufmännische Kenntnisse. Das Berufskolleg Grafik-Design wendet sich an künstlerisch-begabte Realschulabsolventen, die in 3 Jahren auf die Doppelqualifikation »Staatlich geprüfter Grafik-Designer« und Fachhochschulreife vorbereitet werden. Für die Anpassung an die technologische Entwicklung in der Druck- und Medienlandschaft werden die modularen Spezialkurse Medien-Operator oder Offset-Operator durchgeführt, die auf der Grundlage der Qualifizierungsoffensive des Verbandes Druck und Medien durchgeführt werden. Maßgeschneiderte Firmenseminare für Druckereien, Verlage und die Zulieferindustrie sowie englischsprachige Trainings für ausländische Studenten runden das Bildungsprogramm der Biberacher Privatschule ab. Selbstverständlich werden die aktuellen Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Hauchler Studio sich über die aktuellen Entwicklungen in Druck, Medien und Weiterverarbeitung im Rahmen von einer Exkursion auf der Messe Sinsheim informieren. Die Exkursion der Voll- und Teilzeitkurse rundet den Unterricht der angehenden Führungskräfte ab.

 

Kickoff und WorkArt Villa Rot Berufskolleg Grafik-Design
Oktober 2016

Das Designer-Schuljahr „,made by Hauchler“ wird traditionell mit dem alle BK-Klassen vereinende „Kick-off“ begonnen. Vorgestellt werden allen angehenden Grafik-Designern die Jahresthemen und fächerübergreifenden Mottos, ebenso stellen sich die „Neuen“ vor und bekommen ihren persönlichen Paten zur bestmöglichen Eingliederung ins Hauchler Studio.

Eine tolle Workart-Exkursion für alle BK-Klassen gleich im ersten Monat hat sich das Lehrer-Team ausgedacht: Es ging nach Burgrieden zum Museum Villa Rot zur Ausstellung Paradise Lost. Anlass für das Ausstellungprojekt waren die Nuklearkatastrophe von Tschernobyl vor 30 Jahren und das erst fünf Jahre zurückliegende Unglück von Fukushima. Die Ausstellung  stellte Gefährdung und Wandel sowie Schutz und Pflege der Natur in den Fokus der Betrachtung der angehenden Grafik-Designer. So befassten sich Künstlerinnen und Künstler in Fotografie, Film, Objekt, Installation und Animation mit physischen und psychischen Ausnahmezuständen sowie den veränderten Alltagsgewohnheiten an jenen Orten, die durch radioaktive Verstrahlung ihre ursprünglichen Ordnungssystem verloren haben.

Nach einem interessanten Vortrag über die Geschichte der Villa Roth , die Positionierung als Museum seit 10 Jahren und dessen Erscheinungsbild wurde den Hauchler-Designern die Villa Rot zur Verfügung gestellt zum Fotografieren und Zeichnen. Die Ergebnisse wurden Ende Oktober im Hauchler Studio ausgestellt und von Schülern und Lehrern gemeinsam bewertet. Nach so viel Input kam auch der Spaß nicht zu kurz: Zum Abschluss gab es gemeinsames Dank an alle Kollegen und Kolleginnen Würstelgrillen im Museum in Burgrieden. Herzlichen Dank den engagierten Lehrkräften und der Villa Rot – und nicht zuletzt den Schülern und Schülerinnen des Berufskollegs Grafik-Design für ihr tolles Engagement!

 

 

 

 

 

 

 

Herzlich willkommen im Hauchler Studio!
September 2016

Besondere Betreuungsangebote sind schon immer Spezialität des HauchlerStudio - so auch zu Beginn des neuen Studienjahres. Intensiv gemeinsam lernen und auf gute Prüfungsergebnisse und arbeitsmarktgerechte Praxisanforderung vorbereitet zu werden, ist selbstverständlich für die Bildungsangebote »Made by Hauchler«. Das klappt nur optimal, wenn auch das Umfeld im Lernverband stimmt. Zu Beginn eines jeden neuen Studienjahres werden verschiedene Betreuungsangebote durchgeführt, unter anderem auch die beliebten Welcome-Partys im Privatgarten der Fachschule. In lockerer feucht-fröhlicher Atmosphäre lernen sich hier die neuen Teilnehmer und deren Lehrer und Dozenten kennen. Typisch ist auch das familiäre Umfeld an der Privatschule, an der selbstverständlich die Generationen der Familie Hauchler mit von der Partie sind. Zum baden-württembergischen Schulbeginn starten der 2-jährige berufsbegleitende Teilzeitkurs mit Abschluss Medienfachwirt bzw. Industriemeister sowie das Berufskolleg Grafik-Design, der 1-jährige Vollzeitkurs Fachschule sowie das englischsprachige Print International beginnen noch etwas später. Allen neuen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wünscht das Hauchler-Team eine erfolgreiche Lernzeit im Hauchler Studio!

 

Gautschen Medienfachwirte und Industriemeister
August 2016
Es sei künftig mein Bestreben stets ein tugendhaftes Leben: Der traditionelle Gautschschwur in Aus- und Weiterbildung wurde von den Medienfachwirten, Industriemeistern und Print International-Studenten des Hauchler Studio geschworen, die am Ende Ihrer Aus- und Fortbildung in der kalten Bütt gegautscht werden. Dieser alte Brauch, eine „Lehre“ im Druck oder Medienbereich zu beenden, fand im Anschluss an die Verabschiedung der Absolventinnen und Absolventen der Privatschule Design-Medien-Druck statt. Diese gelobten den Packern sowie Gautschmeister Martin Geng und Schwammhalter Wolfgang Ruppik – letztem letztmals nach 36 Lehrtätigkeit im Hauchler Studio - , dass die „Sünden“ ihrer Aus- und Weiterbildung der Vergangenheit angehören werden. Im Anschluss wurden sie in der kalten Bütt sinnbildlich reingewaschen – bei dem wunderschönen Sommerwetter allerdings eine eher herbeigesehnte Strafe. Im Anschluss wurde, kniend auf hartem Holz vom Gautschmeister ein Getränk kredenzt. Zu „Jüngern Gutenbergs“ schließlich wurden sie durch die Überreichung der unterzeichneten Gautschbriefe.

 

 


Flautschen – Verabschiedung Design made by Hauchler
August 2016
Das diesjährige „Flautschen“ der Grafik-Designerinnen und Designer – die Lossprechung Grafik-Design made by Hauchler - wurde dieses Jahr von Fachbereichsleiter Walter Rogger nach allen Regeln der Kunst zelebriert. Zunächst erfolgte eine außergewöhnlich ernsthafte Rede, die die angehenden Designer zum Nachdenken inspirierte. Danach erfolgte vor dem neuen Eingang des Schulgebäudes der „Flautschakt“: Die 3 Stufen der Designer-Ausbildung wurde sinnbildlich über einen Kletterparcour dargestellt, den die Absolventinnen und Absolventen zu bewältigen hatten, bis sie einzeln auf Säulen gestellt die Designer-Weihe von ihren Lehrkräften entgegennehmen konnten. Dazu wurde die Absolventen mit Doktorhüten und eigens designten Rucksäcken in eine farbenfrohe Zukunft entlassen. Eine Designer-Verabschiedung ohne Design-Ausstellung ist wie ein Fisch ohne Wasser: Auf große Begeisterung unter den Besuchern stieß die gelungene Ausstellung, die die Klassen BK1 und BK2 des Hauchler Studio mit Robert Heissmann für das Schulfest auf die Beine gestellt hatten. Projekte des vergangenen Schuljahres wurden ausgestellt, u.a. aufwändig gestaltete Plakate. Begeistert hat auch der überaus gelungene fächerübergreifende Jahres-Output der BK1 sowie weitere Arbeiten, die die Gäste des Schulfestes im ganzen Gebäude bewundern konnten. Für das leibliche Wohl sorgte das Berufskollegs Grafik Design, so dass die Verabschiedung und Gautschparty in einem schönen Fest bei angenehmen Sommertemperaturen endete.


 

 

Team-Rogger Preis Grafik-Design
Aug 2016
Bereits schon Tradition ist es, außer den Preisen und Belobigungen in der Abschlussklasse Berufskolleg Grafik-Design den Young Design Award des Team Rogger zu überreichen, dieses Jahr an Linda de Giacomo.

 



 
Inspirierende Studienfahrt Grafik-Design nach Hamburg
Juli 2016
Die große Designer-Studienfahrt stellt alljährlich ein Highlight des Schuljahres im Hauchler Studio Biberach, private Fachschule für Design – Medien – Druck dar. Neben kleineren WorkArt-Exkursionen, bei denen intensiv an einem Projekt gearbeitet wird mit anschließender Präsentation, dienen die großen Exkursionen der Vertiefung in Design, Architektur, Fotografie und Kunst. »Und wo geht das besser als in einer kosmopolitischen Megacity wie Hamburg mit seinen inspirierenden Ausstellungen und Museen?«, so die Meinung der angehenden Grafik-Designerinnen und -Designer. Finanziert haben sich die Berufskollegler die Klassenfahrt mit vielen Projekten, sei es der Weiterentwicklung des vom Hauchler Studio kreierten Biberacher Jugendgetränks Blapf als auch weiteren Design-Aufträgen im Non-Profit-Bereich.

Zwei Designer-Klassen des Hauchler Studio stellten sich der Herausforderung »respektvoll Zueinander und sozial Miteinander« auf Reise zu gehen. Der große Vorteil einer mehrtägigen Exkursion ist auch die permanente Reaktion aller Beteiligten - im Hauchler Studio steht dieses Lernziel unter dem Motto »zamma mache«! Claudia Winter und Robert Heissmann, Betreuer dieser Exkursion schafften ein Gleichgewicht an Interessen und boten den Schülern einen harmonischen Einklang zwischen POI (point of interest) und dem PTB (place to be). Die Mischung der urbanen und kulturellen Highlights wurde von allen Beteiligten begeistert aufgenommen: Stadtrundfahrt, Ausstellungen »Sneakers-Design für schnelle Füße« und »Hokusai und Manga - Japanische Popkultur« sowie das Haus der Fotografie mit Fotokunst auf Großstadtniveau wurden begeistert angenommen und werden noch lange nachwirken auf die eigene künstlerische Entwicklung und kreativen Konzeptionen der angehenden Grafik-Designer.

Der Besuch in der Hochschule HAW – Department Design auf dem Kunst- und Mediencampus in Hamburg inspirierte zu einem eventuellen Studium im Anschluss an den Besuch des 3-jährigen Berufskollegs für Grafik-Design. Freiraum & Freizeit in Hamburg City, City-Busfahrt by Night durch Hamburg, eine Fahrt an Elbe und Nordsee sowie Public Viewing zur Fußball-Europameisterschaft rundeten die fünftägige Exkursion nach Hamburg ab. Wieder zurück in Biberach schauten die Schüler auf eine Woche voller neuer Erfahrungen zurück: »5 Tage, 4 Übernachtungen, intensives soziales Miteinander – 100% analog und real!«, heißt es im Bericht der Schule. Weitere Infos: Hauchler Studio Biberach, www.hauchler.de, Tel. 07351 15600.

2 ½ Kilo Münzgeld für Kinder in Not
Mai 2016
Angehende Grafik-Designer/innen des Hauchler Studios in Biberach haben anlässlich der Ausbildungsmesse „future4you“ über 100 Porträts für diesen guten Zweck gezeichnet: Rund 30 Stunden investierten sie um notleidenden Kinder in Biberach zu unterstützen. Mit Eifer und Enthusiasmus fertigten sie unter den Augen zahlreicher Zuschauer die Kunstwerke an. Die Auszubildenden des Hauchler Studios wollten mit dieser Aktion nicht nur ihre Fertigkeiten unter Beweis stellen, sondern auch für dieses Projekt spenden, das ihnen besonders am Herzen lag. Die Besucher, insbesondere Schülerinnen und Schüler der Biberacher Schulen nahmen die Gelegenheit gerne wahr, ließen sich von den jungen Künstlern porträtieren und spendeten hierfür einen Teil ihres Taschengeldes, Die Organisation „Kinder in Not e. V.“, vertreten durch Peter Grundler ( Geschäftsführer Caritas), bedankte sich für dieses Engagement und der Spende.

 
Hauchler Studio sagt „Auf Wiedersehen“
Schulverabschiedung 2016
Ein Schulfest mit Flautschen und großer Gautschfeier beenden traditionell das Schuljahr im Hauchler Studio Biberach. Dazu gehört auch die Verabschiedung der Absolventinnen und Absolventen aus Voll- und Teilzeitklassen der privaten Fachschule für Design, Medien und Druck. „Mehrere Jubiläen fanden im letzten Schuljahr statt: 70 Jahre Hauchler Studio und 10 Jahre Grafik-Design,“ so die Geschäftsführerin Daniela Hauchler. In den Ansprachen pro Schulart wurde das vergangene Aus- und Fortbildungsjahr Revue passiert.

Herausragend ist der Gesamtnotendurchschnitt des Berufskollegs Grafik-Design und Fachhochschulreife mit 2,2. Nachdem die Absolventen des 3-jährigen Berufskollegs Grafik-Design bereits vorab ihre Fachhochschulreifezeugnisse ausgehändigt bekamen, wurden bei der Verabschiedung die Diplome für die praktischen Diplomarbeiten überreicht. Diese Design-Projektarbeiten wurden bereits in den Faschingsferien öffentlich ausgestellt und prämiert. Klassenprimus und damit Preisträger des künstlerisch-medientechnischen Berufskollegs war Manuel Klitschke, knapp gefolgt von Anja Pandur, Hannah Schmid und Daniel Angele, die für ihre ausgezeichneten Leistungen bis Note 1,7 Belobigungen erhielten. Bereits schon Tradition ist es, außer den Preisen und Belobigungen in der Abschlussklasse Berufskolleg Grafik-Design den Young Design Award des Team Rogger zu überreichen, dieses Jahr an Linda de Giacomo.

Des weiteren wurden die Absolventen der Fachschulen Druck und Medien verabschiedet, die in einjährigen Voll- und zweijährigen berufsbegleitenden Teilzeitkursen in der Aufstiegsfortbildung Geprüfter Medienfachwirt und Geprüfter Industriemeister Print weitergebildet wurden. Die Leistungen der Hauchler-Absolventen liegen auch hier wieder weit über dem bundesweiten Durchschnitt. Preisträger der Fachschulklassen in Teilzeit war Andreas Schilling mit Prüfungsergebnis 1,4, bei den Industriemeistern am besten abgeschnitten hat Kevin Prinz mit 1,6. Klassenprima Changyan Koch wurde im Vollzeitkurs der Fachschule mit dem Superdurchschnitt von 1,3 ausgezeichnet, knapp gefolgt von Marvin Menke, Diana Moll und Oliver Radl, die für ihre sehr guten Leistungen in der Schule Belobigungen erhielten.

Seit den 70er Jahren wurden im Hauchler Studio Teilnehmer aus 116 Ländern in Druck und Medien geschult, die diesjährigen Absolventen des Jahreskurses PrintInternational stammen aus Indien, Libanon und Jordanien. Für herausragende Leistungen im englischsprachigen Jahreskurs Offset Operating wurde Aamir Kherani aus Indien als Preisträger ausgezeichnet.

 

 

 

Hauchler Studio auf DRUPA 2016:
Infostand in Halle 6 (Eingang Nord), Stand 6A02
Hauchler Studio, die einzige staatlich anerkannte private Fachschule Design – Medien – Druck – Papierverarbeitung, wird wieder auf der DRUPA 2016 auf einem Stand präsent sein. Vom 31.5.-10.6. 2016 werden Daniela Hauchler und Hans-Peter König für Fragen und Gespräche zur Verfügung stehen am HAUCHLER-Stand 6A02 in der Halle 6, der am besten über den Eingang Nord erreichbar ist. Die Internationale Fachschule aus Biberach, Süddeutschland , ist seit 1946 bekannt als Kaderschmiede für angehende Führungskräfte der Branche. Hauchler-Absolventen sind in Führungspositionen in über 110 Ländern tätig. Die Fachschule steht seit 70 Jahren für herausragende Aus- und Weiterbildungsqualität und wurde in den letzten Jahren immer wieder nominiert bzw. ausgezeichnet mit dem Innovationspreis der Deutschen Druckindustrie. Wir freuen uns auch über den Besuch unserer vielen ehemaligen Teilnehmerinnen am DRUPA-HAUCHLER-Stand oder beim Ehemaligentreffen am 4. Juni in Düsseldorf.

DRUPA-Ehemaligen-Treffen: 04. Juni 2016
Achtung! Ehemalige Hauchler-Schüler: 
Bereits jetzt können Sie Ihren DRUPA-Besuch 2016 planen und gleichzeitig alte Freunde treffen:
Neben eines »Treffs« am Hauchlerstand während der ganzen DRUPA-Zeit vom 31.5.-10.6. 2016 bietet sich eine zusätzliche Möglichkeit. Wie es bereits Tradition ist, lädt das Hauchler Studio zum »Ehemaligentreffen DRUPA« ein. Eine günstige Gelegenheit also, mit ehemaligen Mitschülern Erinnerungen aus der Biberacher Schulzeit aufzufrischen sowie Erfahrungen aus dem Berufsleben auszutauschen! 
Das Ehemaligentreffen findet statt am Samstag, 4. Juni 2016 nach Messeschluss um 17:30 Uhr im Hotel Landgasthof "Kühlen Grund" in Düsseldorf-Lohausen (Lohauser Dorfstrasse 41), in Gehentfernung vom Messegelände Eingang Nord. Wir freuen uns auf unsere Ehemaligen!

Infos zur Aufstiegsfortbildung Medienfachwirt/Industriemeister
Samstag, 23. April 2016
Geprüfter Medienfachwirt und Industriemeister Print heißen die aktuellen Aufstiegsfortbildungsabschlüsse der Medienwirtschaft mit IHK-Prüfung. Das Hauchler Studio – mehrfach Preisträgerin des Innovationspreises der Deutschen Druckindustrie - bildet seit 70 Jahren Führungskräfte des gesamten Bundesgebietes und deutschsprachigen Auslands aus. Aktuelle Statistiken belegen, dass sich die Investition der Absolventen in ihre berufliche Zukunft rentiert. Aus den bundesweit gültigen Lehrpläne, die das Hauchler Studio als Sachverständige gemeinsam mit den Tarifpartnern entwickelt hat, wurde ein spezieller HAUCHLER-Lehrplan entwickelt mit "Blick über den einzelberuflichen Tellerrand", der auch Praxisanteile von Vorstufe bis Druck zum besseren Verständnis des Lernstoffes, besondere Betreuungs- und Übungsangebote sowie Fachvorträge und Exkursionen beinhaltet. Der nächste Fachschulkurs in Vollzeit findet vom 27.09.2016–26.07.2017 sowie in Teilzeit an Samstagen vom 10.09.2016–21.07.2018 in Biberach statt. In Heidelberg ist der nächste berufsbegleitende Kurs geplant vom 25.03.2017–Januar 2019. Informationen zu Inhalten, Prüfungsmodalitäten, Förderungsmöglichkeiten sowie Kursinhalte/ -ablauf und Besonderheiten im Hauchler Studio gibt es auf einer Infoveranstaltung am 23. April in Biberach, gerne können auf Anmeldung auch persönliche Beratungsgespräche vereinbart werden. Interessenten können sich auch Anfang Juni 2016 auf dem HAUCHLER-Stand 6A02 auf der Düsseldorfer DRUPA beraten lassen. Ehemalige sind schon jetzt eingeladen zum Düsseldorfer Ehemaligentreffen am 4. Juni. Infos: Hauchler Studio, Karl-Müller-Str. 6, 88400 Biberach, Tel. 07351/15600, www.hauchler.de.

Lange HAUCHLER-Nacht
März 2016
Die lange HAUCHLER-Nacht war dieses Jahr super – da waren sich alle Beteiligten einig. Auch dieses Jahr schlugen sich 60 Design-Schüler und Lehrer die Nacht um die Ohren mit Kreativität, Spaß und gemeinsamen Projekt. Thema dieses Jahr war ROBOTERARM. Und so wurde in kleinen Gruppen geschnippelt, gefalzt, geklebt. Pro Gruppe ein Modell bekam die kreativen Roboterarme angepasst und die phantasievollen Arme wurden dann nachts um 11 im zur Theaterwand umgewandelten Studio 4 unter lautem Gejohle der anfeuernden Gruppen vorgeführt. Auch für das leibliche Wohl war mit Pizza und Getränke durch die Schule sowie einem Buffet durch die Schüler für alle gesorgt. Die letzten Schüler und Lehrer übernachteten gemeinsam im Schulhaus – oder schlugen sich gemeinsam die Nacht um die Ohren mit Filmen und Musik: Eine durchweg schöne Erfahrung des intensiven Arbeitens in Teams bis in die späten Nachtstunden.

 
Project-days
Februar 2016
In die Berufe Medien und Design hineinschnuppern kann man im Hauchler Studio in Biberach regelmäßig an Schnuppernachmittagen. Eine Exkursion der besonderen Art konnte eine Schülergruppe der Mühlbachschule Schemmerhofen mit ihrer Lehrerin Frau Fromm bei den jährlichen Project-Days im Hauchler Studio erleben. Da es langweilig wäre, Inhalte der Berufe rund um Medien, Design und Druck theoretisch vorzutragen, wurden die Achtklässler in ein spannendes Schülerprojekt integriert. Im Anschluss zeigten sie sich von der gelungenen Diplom-Ausstellung der diesjährigen Hauchler-Absolventen des Berufskollegs Grafik-Design zum Thema KONTRASTE sehr beeindruckt.

Infoveranstaltung Berufskolleg Grafik-Design
26. Februar 2016 um 16 Uhr
Kreativ und zukunftsorientiert sind die Ausbildungsberufe in Design, Medien und Druck. Im 3-jährigen Berufskolleg wird auf den Abschluss Staatlich Geprüfter Grafik-Designer/in und die Fachhochschulreife vorbereitet. Im Zentrum der grafisch-künstlerischen Ausbildung stehen praxisbezogene Unterrichtsprojekte mit professioneller Medientechnik. Qualifikationen im gesamten Medienprozess, unterrichtet von engagierten Praktikern an umfassender Medientechnik führen zu Praxisreife und beruflichem Erfolg der Hauchler-Absolventen bzw. zur optimalen Voraussetzung für ein Studium. Die private Fachschule informiert auf Bildungsmessen über die Medienberufe, an den Messeständen werden Projekte aus Design und Mediengestaltung gezeigt. Zusätzlich findet am 26. Februar 2015 um 16 Uhr eine Infoveranstaltung zum BK Grafik-Design sowie in den Faschingsferien eine Ausstellung der Diplomarbeiten der diesjährigen Absolventen statt. Mappenkurse werden am 4. und 12.03.2016 angeboten, die diesjährige Aufnahmeprüfung erfolgt am 19. März 2016.

Vernissage Diplom-Arbeiten Kontraste
Februar 2016 um 16 Uhr
Der Startschuss für die Ausstellung der Diplomarbeiten angehender Grafik-Designer des Hauchler Studio ist. Bei der Vernissage waren über 130 Personen anwesend, die die eingereichten Designer-Arbeiten im themengerecht präparierten Weiß-Schwarz-Ausstellungsraum gebührend bewunderten. Hoher Anspruch Designdozent Walter Rogger unterstrich, dass die Biberacher private Fachschule seine Design-Absolventen auf hohem Niveau ausbildet. Neben den umfangreichen Prüfungen ist die Erstellung der „Hauchler-Diplomarbeit" über die staatlichen Lehrpläne hinausgehende Aufgabe im dritten Jahr des Berufskollegs, das Motto wählt die Abschlussklasse selbst. Jedem angehenden Grafik-Designer war freigestellt, mit welcher Geschichte oder Konzept er das Thema visualisiert, medial umsetzt und bis zu einem Prototypen realisiert. Ziel der Diplomarbeiten sei es, im Rahmen einer praktischen Projektarbeit den besten Start in das Berufsleben zu ermöglichen, ausgezeichnet durch Qualität, technisches Know-How und vor allen Dingen individueller und eigenständiger Schaffenskraft. Im Laufe der letzten Jahre sei die Qualität der Diplomarbeiten weiter gestiegen und könne, so die Meinung der anwesenden Besucher, durchaus mit Bachelor-Arbeiten der Design-Hochschulen mithalten. Auch Teamleistung ist Herausforderung für die gesamte Klasse, sollte doch als Ausstellungsrahmen ein klassisches Schulzimmer in einen Kontrastraum umgewandelt werden. Nach den Faschingsferien wird die praktische Diplomarbeit noch als schriftliche Projektarbeit dokumentiert und präsentiert sowie einem Fachgespräch unterzogen. Kontraste allgegenwärtig Kontraste begegnen uns überall, in den Medien, in der Gestaltung, aber auch im Denken und Handeln der Menschen. Kontraste grenzen ab: Die größte Anzahl der Diplomarbeiten ist dem Thema menschliche Gegensätze gewidmet. So werden in Interviews Gegensätze von Personengruppen und Lebensalltag herausgearbeitet, menschliche Gefühlswelten kontrastiert - alles wunderschön umgesetzt in Broschüren, Büchern und Plakaten. Spannend ist auch das Kontrast-Leporello Reale - Surreale Welten oder die als Comic illustrierte Problematik, Family und Business in Einklang zu bringen. Als weiteren Schwerpunkt hatten die Grafik-Designer das Thema Natur gewählt: Eine Bionic-Arbeit beschäftigt sich mit dem Übertragen von Phänomenen der Natur auf die Technik, Naturphänomene und Ernährungsgrundätze werden in kontrastreiche Zusammenhänge gestellt und professionell präsentiert. In der Architektur sind Gegensätze systemimmanent – als Kontrast interpretiert und wunderschön illustriert durch die zukünftigen Grafik-Designer. Auch in der Farb- und Formensprache der Kunst aber auch Literatur finden wir viele Kontraste. So wurde ein klassisches Märchen modern interpretiert und als illustriertes Buch mit spielerischen Elementen umgesetzt. Dagegen wartet das kunstvolle Kontrast- Kartenspiel darauf, als App für das Smartphone weiterentwickelt zu werden. Auch das klassische Corporate Design fehlt nicht, professionell in Form von Geschäftsdrucksachen für einen Schuhmacher gestaltet. Beeindruckend auch die multimedial geprägte Diplomarbeit zum Thema „Lightpainting“, die analog als kunstvoller 3D-Scherenschnitt bzw. digital am Mac bewundert werden kann.

Die Design-Arbeiten können rund um die Faschingsferien besichtigt werden vom

5.-16. Februar, Termine siehe Einladungsflyer.


 

 




 





Ausstellung der Grafik-Design-Absolventen
5.2.-16.2.2016 | Diplom-Arbeiten zum Thema KONTRASTE
Um einen Abschluss als Grafik-Designer/in im Hauchler Studio Biberach zu erlangen, muss im Abschlussjahr außer umfangreicher Prüfungen zusätzlich eine Diplomarbeit erstellt werden. Die diesjährigen Diplomarbeiten der Absolventen des Berufskollegs Grafik-Design stehen unter dem Motto "Kontraste". Es war jedem Schüler freigestellt mit welcher Geschichte er das Thema darstellt. Für die Schüler ist es eine Herausforderung, da sie eigenständig und eigenverantwortlich die Medien konzipieren und bis zu einem Prototypen realisieren müssen. Es sind Arbeiten, die den besten Start in das Berufsleben ermöglichen sollen, ausgezeichnet durch Qualität, technischem Know-How und vor allen Dingen individueller und eigenständiger Schaffenskraft. Betrachten Sie die Design-Ergebnisse in der Ausstellung und viel Spass dabei. Die Ausstellung ist öffentlich und kann besichtigt werden rund um die Faschingsferien vom 5.-16. Feb. von 8-16 Uhr (auch samstags, außer 8./9. Feb.): Turmeingang des Hauchler Studio Biberach - Studio 3, Karl-Müller-Str. 6



 
Schools welcome:
Project-days Media - Design
Am 15. und 16. Februar können wieder Schulklassen aktiv die Branchen Medien, Design, Werbung und Druck kennenlernen. Selbstverständlich werden nicht nur Inhalte, Voraussetzungen und Berufsaussichten dieser Berufe theoretisch vorgetragen, sondern integriert in ein spannendes Schülerprojekt. Mit Mac und Foto werden Ihre Schüler praxisorientiert in die Berufswelt der Medien eingebunden. Im Anschluss stellen die diesjährigen Hauchler-Absolventen des Berufskolleg Grafik-Design ihre Diplom-Arbeiten zum Thema KONTRASTE vor. Die Arbeiten - ausgezeichnet durch Qualität, technisches Know-How und vor allen Dingen individueller und eigenständiger Schaffenskraft - geben einen berufskundlichen Einblick zum Eintritt ins Berufsleben eines Grafik-Designers/in. Wir freuen uns auf Euren Besuch. Anmeldung der Schulklassen bitte bis 3. Februar.

 




s