Archiv 2012

 

 

News 2015

 

Merry Christmas and a happy New Year 2013
wünscht das Hauchler Studio

Schon wieder ein Jahr zu Ende? … und das Neue steht in den Startlöchern?
Unseren Studenten und ihren Familien wünscht das gesamte Hauchler-Team eine frohe Weihnacht und einen (nicht wörtlich zu nehmenden) guten Rutsch ins neue Jahr!


Archiv 2014

 

Archiv 2013

 

 

 

 

 

 

 

weihnachten

 

 

Mediengestalter und Medientechnologen
gestalten Kalender 2013

Dezember 2012
„Bewegung ist die Seele aller Dinge“, so Paul Klee. Dieses bewegte Motto legten die Auszubildenden des Hauchler Studio ihrem Jahres-Kalender 2013 zugrunde, das pünktlich kurz vor der Jahreswende im Hauchler Studio fertiggestellt wurde. Die Berufsfachschüler des 2. Jahres haben das Kalender-Projekt von Konzeption, Fotografie , Medientechnik bis hin zum Druck in den schuleigenen Werkstätten fertiggestellt, die für Kalender typische Spiralbindung wurde in der Druck und Kalendermarketing Sosset GmbH in Kisslegg fertiggestellt. Ein wirklich gelungenes Projekt der angehenden Mediengestalter und Medientechnologen Druck, die von Rolf Wetzel, Michel Kettel und Wolfgang Ruppik betreut wurden. Gegenwärtig absolvieren die Auszubildenden ihr Betriebspraktikum und werden im Sommer 2013 die Berufsabschlussprüfungen vor der IHK Ulm ablegen.        
Besonderer Schwerpunkt in der Ausbildung »Made by Hauchler« wird gelegt auf berufs- und betriebsübergreifende Qualifikationen im gesamten Medienprozess – von Design über Vorstufe für Print und Digitale Medien bis hin zu Druck und Weiterverarbeitung in Theorie und Praxis – wie beim gelungenen Kalenderprojekt. Die Hauchler’sche Konzeption »Theorie und Praxis in einer Hand unter einem Dach« verbunden mit hoher Lerneffektivität ermöglicht eine Ausbildungszeitverkürzung auf zwei Jahre: Ein Vorteil bei der späteren Bewerbung.
 

kalender

Hauchler-Designer-Schüler und Bürgerstiftung
entwickeln Merkspiel

Dezember 2012
„Merke2- Biberach (ge)baut“ ist der Titel des Merkspiels, das die Schüler/innen des 2. Jahres des Berufskollegs Grafik-Design, betreut von ihrem Dozent Walter Rogger, gestaltet haben. Auftraggeber ist die Bürgerstiftung Biberach mit ihrer Vorsitzenden Dr. Eva-Maria Dünkel. Das Spiel zeigt architektonisch markante Gebäude in Biberach und lädt ein, spielerisch die Stadt zu entdecken. Aufgabe der Schüler war es, nicht nur die Gebäude zu fotografieren und auch medientechnisch zu bearbeiten, sondern dieselben als Druckvorlagen für die Produktion vorzubereiten. Dazu gehörte selbstverständlich eine Spielanleitung, die Verpackungs- und Plakatgestaltung und entsprechender QR-Code.  Eine Website ist noch in Bearbeitung, auf dem die Gebäudeinhaber einen Steckbrief der Gebäude veröffentlichen können.
Bei der Merkspielkonzeption handelt es sich um ein kollektives Design, bei dem enorme Erfahrungen, Kritikfähigkeit und die Einordnung ins Team als weitere Lernkomponenten resultierten, so Walter Rogger.  Schulprofil der Grafik-Designer-Ausbildung »Made by Hauchler« ist ein praxisorientiertes Konzept, das vom Grafischen Baukasten (BK1) über das Erleben und Experimentieren (BK2) bis hin zum Realisieren (BK3) führt. Dies wird möglich durch einen konsequent projektorientierten und fächerübergreifenden Unterricht mit jeweils wechselnden Jahresprojekten wie dem Merkspiel-Projekt. Informationen zur Bürgerstiftung gibt es unter www.buergerstftung-biberach.de <http://www.buergerstiftung-biberach.de> , die Merkspiele können bei der Volksbank Biberach erworben werden – wäre das nicht ein gelungenes Weihnachtsgeschenk?

 

boehringer vollmer

 

 

animation

 

bismarkring

Feierstunde der Berufsbildung:                                                              
Die Besten der Besten in der Weiterbildung

Hervorragende Berufsaussichten für gut ausgebildete Fachkräfte werden bei der Feierstunde der Berufsbildung 2012 der IHK Ulm vermeldet, fehlen allein im IHK-Bezirk Ulm gegenwärtig 6000 Meister, Techniker und Fachwirte. „Sie sind als Meister oder Fachwirt mit dem Bachelor-Abschluss vergleichbar“, betonte Frieder Kolesch, Vizepräsident der IHK Ulm vor 800 Gästen in der Stadthalle Biberach. Hier wurden die Besten der Besten mit Preisen und Ehrungen ausgezeichnet. Auch wurde bei der Feierstunde betont, dass eine gute Ausbildung Grundlage für erfolgreiche berufliche Perspektiven ist. Bereits seit Jahren finden die Absolventen des Hauchler Studio nach ihrer Ausbildung zum Mediengestalter bzw. Drucker sowie nach dem Berufskolleg Grafik-Design eine zukunftsorientierte Arbeitsstelle. Zu den sehr guten Berufschancen trägt die praxisorientierte, breitgefächerte Ausbildung, die verzahnte Ausbildung in Theorie und Praxis mit Blick über den einzelbetrieblichen und –beruflichen Tellerrand sowie die Qualität des Hauchler-Diploms bei.
Die Prüfungserfolge der Medienfachwirte und Industriemeister Digital und Print aus dem Hauchler Studio, staatlich anerkannte Fachschule Druck- und Medientechnik, waren dieses Jahr herausragend: Ausgezeichnet wurden Medienfachwirtin  Jandra Schelling und Industriemeister Robert Fiener für ihre Aufstiegsfortbildungsprüfungen der Medienwirtschaft ebenso wie Nadja Pakulski für die beste Ausbildungseignungsprüfung – alle drei Hauchler-Absolventen. Zu den besonderen Schwerpunkten der Biberacher Privatschule gehören die den Theorieunterricht ergänzenden praktischen Demonstrationen in den Werkstätten sowie das Exkursions- und Betreuungsprogramm zur Veranschaulichung des theoretischen Unterrichts. Die Fachschule Druck und Medien mit IHK-Abschluss Medienfachwirt oder Industriemeister Print kann in berufsbegleitender Form an Samstagen ab 23. März 2013 in Heidelberg, ab 31. August 2013 in Biberach und in Vollzeitform ab 30. September 2013 besucht werden. Der nächste Ausbildungsgang zum Mediengestalter oder Medientechnologen Druck beginnt am 26. August 2013, das Berufskolleg Grafik-Design für künstlerisch begabte Realschüler beginnt am 9. September 2013.

 

 

 

 

 

 

Illustrarbeit
made by Berufskolleg Grafik-Design

November 2012
Die Dauer-Ausstellung zum Thema Arbeit in der Arbeitsagentur Biberach hat viel Lob bekommen. Nun wird sie noch durch eine Broschüre komplettiert, die der BK3-Grafik-Design-Schüler Rene Hornig gelungen umgesetzt hat.

 

 

booklet

 

 

Oktoberfest mit Schuhplattler
November 2012
 Mit der gelungenen Organisation hat die BK2 des Berufskollegs Grafik-Design mal wieder bewiesen, dass sie nicht nur themenorientiert und fächerübergreifend designen, sondern auch ein Schulfest zum Event machen kann. Im Fach Grafik-Design wurden schöne Plakate und Einladungen  sowie das Event geplant, was bis hin zum Schuhplattler-Wettbewerb (den ausgelobten Preis haben dann selbstverständlich die Herren des BK2 gewonnen für die gemeinsame Klassenkasse) sowie Verköstigung ging. Im Bereich Fotodesign wurde parallel ein Fotoshooting veranstaltet, das Fachschülern, Berufsfachschülern und Berufskolleg bis hin zu PrintInternational und Lehrkräften
viel Freude gemacht hat.
 
okt2

plakat

 

okt1

 

 

Berufskolleg Grafik-Design: Infoabend
mit Infos Mediengestalter/Medientechnologe:

Freitag, 16. November 2012, 16-18 Uhr
Überall da, wo Neues entsteht, Ideen sichtbar werden, ist Spaß am Gestalten Impuls und Voraussetzung zum Erfolg. Der Designer macht Werbung (Anzeigen, Prospekte, Plakate), aber auch Künstlerisches (Illustration, Buchgestaltung). Er plant und entwirft, konzipiert und entwickelt. Nach erfolgreichem Abschluss des Berufskollegs werden die Absolventen im gestalterischen Bereich in Kunst, Design und Medien tätig oder können eine Hochschule besuchen. Spaß am künstlerischen Gestalten mit Schriften, Bildern, Formen und Farben sind wichtigste Voraussetzung. Echte Kreativität erfordert neben Spontanität viel Disziplin. Ebenso eine Grundbegabung im Zeichnen, gutes Seh- und Farbunterscheidungsvermögen sowie gute Rechtschreibkenntnisse. Technisch sehr gut ausgestattete Werkstätten von Text-, Grafik-, Bildbearbeitung- und Internet- über Branchensoftware, Digitalfotostudio und Offsetdruckwerkstatt einschließlich Digitaldruck ist Voraussetzung für kreatives Schaffen und gute Ausbildungsqualität.
Ab September 2012 findet ein neues Berufskolleg für Grafik-Design im Hauchler Studio statt, das in 3 Jahren zum staatlich geprüften Grafik-Designer/in ausgebildet. Zusätzlich kann die Fachhochschulreife abgelegt werden.
Im Vordergrund des Berufskollegs stehen die Entwicklung der gestalterischen Fähigkeiten der Studierenden sowie deren Umsetzung. Schwerpunkte der Ausbildung sind Grafik-Design, Typografie, Foto-Design, Freies Zeichnen, Werbelehre und -text, Medientechnik und Kunstgeschichte, daneben Mathematik, Deutsch, Englisch und Wirtschafts- und Sozialkunde.

Eine Infoveranstaltung im Hauchler Studio in Biberach findet statt am Freitag, 16. November 2012 von 16-18 Uhr und weist auf Besonderheiten der Designer-Ausbildung „Mady by Hauchler“ hin, z.B. den projektorientierten und fächerübergreifenden Unterricht mit jeweils wechselnden Jahresprojekten. Die Praxisorientierung wird gewährleistet durch den kreativ-medientechnischen Schwerpunkt mit Blick hin über den einzelberuflichen Tellerrand bis in die Druck- und Weiterverarbeitungsabteilungen der Schule. Die angenehme und persönliche Arbeitsatmosphäre in der Hauchler-Villa ist Voraussetzung für kreatives Schaffen und ermöglicht gute Ausbildungsqualität. Auf diese Weise macht auch Theorie Spaß und es wird leichter gelernt. Weiter wird auf verschiedenen Bildungsmessen über das Berufskolleg Grafik-Design informiert sowie über die 2-jährigen IHK-Ausbildungen Mediengestalter/in Digital und Print und Medientechnologe/in Druck.

 

 

bkn1

Medienfachwirte, Industriemeister, Mediengestalter, Medientechnologen:
Exkursion zur Druck und Form
 
Oktober 2012

Von angehenden Führungskräften wird erwartet, dass sie Investitionsentscheidungen bei der Auswahl von Geräten und Maschinen fachkundig vorbereiten können. Besichtigungen und Exkursionen ergänzen den fachtheoretischen Unterricht
des Hauchler Studio und sind daher ein unverzichtbarer Teil des Unterrichtsprogramms.
Das Schuljahr 2012/2013 begann bereits wieder mit einem ersten Höhepunkt:
3 verschiedene Exkursionen zur Messe Druck und Form nach Sinsheim.  Teilnehmer sind die Teilzeit- und Vollzeit-Teilnehmer des Hauchler Studio mit Ziel Industriemeister Digital und Print sowie zum Medienfachwirt aus den Kursen Biberach und Heidelberg, darüber hinaus die Auszubildenden, die in der Berufsfachschule zum Mediengestalter und Medientechnologen Druck ausgebildet werden sowie die englischsprachigen Teilnehmer des Kurses Print International.
Die Druck + Form 2012 findet fünf Monate nach einer Drupa statt, die gezeigt hat, wohin sich die Druckindustrie bewegen kann. Anders als solche Leitmessen – wie die Drupa, CeBIT u.a. – ist die Druck + Form aber eine Ordermesse, soll heißen, das meiste, was man hier sieht und erklärt bekommt, kann man in Funktion vorgeführt bekommen und realisieren. Die „digitale Welt zum Anfassen“ nutzten die Exkursionsteilnehmer unter Leitung von Schulleiterin Daniela Hauchler intensiv, um das vielseitige Spektrum der grafischen Industrie mit Druck- und Mediavorstufe, Druck- und Papierweiterverarbeitung sowie Software, Systeme, Web-to-Print, Digitaldruck, Offsetdruck und Verpackungsdruck aus der Nähe kennenzulernen. Darüber hinaus war ein fachlich hochkarätiges Rahmenprogramm geboten, denn im Forum der Print Factory Academy  wurden Workshops und Vorträge  zu digitalen Medien, Social Media und crossmedialem Marketing angeboten.

 

 

sinsheim

Hauchler Studio auf Druck+Form in Sinsheim
Stand 6303 mit FDI

10.–13.Oktober.2012
Die renommierte private Fachschule Medien und Druck informiert auf der Druck+Form in Sinsheim über Aus- und Weiterbildung für Druck und Medien. Frau Daniela Hauchler steht für Infos auf dem Stand des FDI-Fachverband Führungskräfte der Druckindustrie während der Messezeiten zur Verfügung.
Das Hauchler Studio in Biberach ist die einzige staatlich anerkannte Privatschule Design-Medien-Druck in Deutschland und wurde gerade wieder als PrintStar 2012 des Innovationspreises der Deutschen Druckindustrie nominiert.
Interessant sind die Neuerungen beim neuen »Industriemeister/in Print« sowie »Medienfachwirt/in«, zu denen aktuelle Informationen „aus erster Hand“ gegeben werden können. Das Hauchler Studio als bundesweit einzige staatlich anerkannten Fachschule für die Branche hat an der neuen Verordnungen für die Medienwirtschaft mitgearbeitet und die bundesweit gültigen Lehrpläne miterarbeitet. Die Kurse werden in einjähriger Vollzeit- oder berufsbegleitender Teilzeitform in Biberach ab August bzw. September 2013 durchgeführt.
Auf Grund der großen Nachfrage in Biberach findet zusätzlich zu den Biberacher Kursen ein zweijähriger Medienfachwirt- und Industriemeisterkurs in Heidelberg für den Raum Rhein-Neckar ab März 2013 statt. Die erfolgreichen Fortbildungen beinhalten zusätzlich theorieunterstützenden Praxisunterricht sowie ein umfangreiches Betreuungs- und Exkursionspakt.

Im weiteren Schulungsbereich, der Berufsfachschule Druck-Medien, findet die Ausbildung in einer Hand unter einem Dach statt – in nur 2 Jahren mit IHK-Prüfung zum Mediengestalter Digital und Print sowie Medientechnologen Druck. Wichtig für unternehmerischen Nachwuchs ist der Blick über den einzelberuflichen Tellerrand sowie fachkaufmännische Kenntnisse. Das Berufskolleg Grafik-Design wendet sich an künstlerisch-begabte Realschulabsolventen, die in 3 Jahren auf die Doppelqualifikation »Staatlich geprüfter Grafik-Designer« und Fachhochschulreife vorbereitet werden.
Für die Anpassung an die technologische Entwicklung in der Druck- und Medienlandschaft werden die modularen Spezialkurse Medien-Operator oder Offset-Operator durchgeführt, die auf der Grundlage der Qualifizierungsoffensive des Verbandes Druck und Medien durchgeführt werden. Maßgeschneiderte Firmenseminare für Druckereien, Verlage und die Zulieferindustrie sowie englischsprachige Trainings für ausländische Studenten runden das Bildungsprogramm der Biberacher Privatschule ab.
Selbstverständlich werden die aktuellen Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Hauchler Studio sich über die aktuellen Entwicklungen in Druck, Medien und Weiterverarbeitung im Rahmen von 2 Exkursionen auf der Messe Sinsheim informieren. Die Exkursion der Voll- und Teilzeitkurse rundet den Unterricht der angehenden Führungskräfte ab.

 

 

druckform

Herzlich willkommen, neue Hauchler-Studenten!
September 2012
Besondere Betreuungsangebote sind seit jeher eine Spezialität des Hauchler Studio. So auch zu Beginn des neuen Studienjahres 2012/2013. Intensiv gemeinsam lernen und auf gute Prüfungsergebnisse und arbeitsmarktgerechte Praxisanforderung vorbereitet zu werden, ist selbstverständlich für die Bildungsangebote »Made by Hauchler«. Das klappt nur optimal, wenn auch das Umfeld im Lernverband stimmt. Zu Beginn eines jeden neuen Studienjahres werden verschiedene Betreuungsangebote durchgeführt, unter anderem auch die beliebten Welcome-Partys im Privatgarten der Fachschule. In lockerer feucht-fröhlicher Atmosphäre lernen sich hier die »neuen« und »alten« Teilnehmer und deren Lehrer und Dozenten kennen. Typisch ist auch das familiäre Umfeld an der Privatschule, an der selbstverständlich die Generationen der Familie Hauchler mit von der Partie sind.
Begonnen haben der 2-jährige berufsbegleitende Teilzeitkurs sowie 1-jährige Vollzeitkurs mit Abschluss Medienfachwirt bzw. Industriemeister, die 2-jährige Ausbildungsklasse mit Mediengestaltern und Medientechnologen Druck, das Berufskolleg Grafik-Design sowie das englischsprachige Print International.
Allen neuen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wünscht das Hauchler-Team eine erfolgreiche Lernzeit im Hauchler Studio!

 

 

welcome

Hauchler Studio nominiert als PrintStar 2012
September 2012

Unter den TOP 10 des Innovationspreises der Deutschen Druckindustrie 2012 ist das Hauchler Studio gewählt worden. Die Absolventenbroschüre „Die neue kollektion der Führungskräfte ist da!“ der Fachschule in Vollzeitform kamen im Bereich Marketing in der Kategorie Absolventenbroschüren damit unter die Finalisten. Die besten Druckprodukte sowie Drucktechnologien erhalten beim renommierten Innovationspreis eine Anerkennung als »PrintStar2012- Finalist«. Wer dieses Jahr beim Innovationspreis der Deutschen Druckindustrie Gold, Silber oder Bronze gewinnt, wird auf der feierlichen Preisverleihung »PrintNight« am 9. Oktober 2012 in der Liederhalle in Stuttgart bekannt gegeben werden.

 

 

finalisten

Schulverabschiedung mit Gautschen und Flautschen
August 2012
Die Verabschiedungsfeier 2012 im Hauchler Studio findet traditionell am Samstag in der Biberacher Schützenfestwoche statt. 82 Absolventinnen und Absolventen aus den Voll- und Teilzeitklassen aber auch die internationalen Absolventen der Privatschule für Design, Medien und Druck wurden in einer gemeinsamen Abschlussfeier im Rahmen eines Schulfestes verabschiedet. Geschäftsführerin Daniela Hauchler ließ in ihrer Verabschiedungsansprache die vergangenen Aus- und Fortbildungsjahre Revue passieren und bedankte sich für das besondere Engagement der Absolventinnen und Absolventen.
Verabschiedet wurden zum einen die Berufsfachschüler der Berufsfachschule Druck und Medien nach Absolvierung der Ausbildung oder Umschulung zum Mediengestalter Digital und Print. Während dieser intensiven 2-jährigen Ausbildung wurde einzig in Deutschland unter einem Dach in einer Hand auf die IHK-schriftlichen und praktischen Prüfungen vorbereitet. Preisträgerin der Berufsfachschule war Sandra Beck, sie und Maximilian Aktepe und wiederum Sandra Beck wurden für soziale und organisatorische Leistungen besonders geehrt. Nachdem die Absolventen des 3-jährigen Berufskollegs Grafik-Design bereits Ihre Fachhochschulereifezeugnisse ausgehändigt bekamen, wurden bei der Verabschiedung den angehenden Designerinnen und Designern die Diplome für deren praktischen Diplomarbeiten zum Thema „Individuum“ überreicht. Preisträgerin des künstlerisch-medientechnischen Berufskollegs war Marina Seiwald, für soziales und organisatorisches Engagement wurden Marco Mazzochelli und Violetta Ribitsch ausgezeichnet. Mit einem Sonderpreis von „teamrogger“ wurde Paul Rodolfs für seine besonderen Leistungen im Design-Bereich ausgezeichnet.
Seit den 70er Jahren wurden im Hauchler Studio Teilnehmer aus 116 Ländern in Druck und Medien geschult, die diesjährigen Absolventen des englischsprachigen Jahreskurses PrintInternational stammen aus Indien und Singapore. Preisträger war Ajay Dhanasekaran aus Indien. Desweiteren wurden die Absolventen der Fachschulen Druck und Medien verabschiedet, die in einjährigen Voll- und zweijährigen berufsbegleitenden Teilzeitkursen zum Fortbildungsabschluss Geprüfter Medienfachwirt und Geprüfter Industriemeister Print weitergebildet wurden. Die Leistungen der Hauchler-Absolventen lagen auch hier weit über dem bundesweiten Durchschnitt. Preisträgerinnen der Fachschulklassen in Voll- und Teilzeit waren Eileen Engelmann und Stefanie Waldmann. Manuel Pinon-Lopez, Damian Furtak, Jens Gebele und wiederum Stefanie Waldmann erhielten für soziale und organisatorische Leistungen eine Auszeichnung.

 

verab4   verab5

 

verab6   verab7

 

 

verab1

 

verab2

 

verab3

 

verab8

 

 

Gautschwur in Aus- und Weiterbildung
August 2012
»Es sei künftig mein Bestreben, stets ein tugendhaftes Leben.« Dies wurde von den Auszubildenden, Medienfachwirten und Industriemeistern des Hauchler Studio in Biberach geschworen, die am Ende Ihrer Aus- und Fortbildung in der kalten Bütt gegautscht werden. Dieser alte Brauch, eine „Lehre“ im Druck oder Medienbereich zu beenden, fand im Anschluss an die Verabschiedung der Absolventinnen und Absolventen der Privatschule Design-Medien-Druck statt. Die „Kornutinnen und Kornuten“ gelobten Gautschmeister Rolf Wetzel, Schwammhalter Wolfgang Ruppik, den Packern sowie allen anwesenden Zeugen, dass die „Sünden“ ihrer Aus- und Weiterbildung der Vergangenheit angehören werden. Im Anschluss wurden sie in der kalten Bütt sinnbildlich reingewaschen – in Anbetracht des regnerischen Wetters gleich im doppelten Sinne. Einige hatten einen großen Anteil an Sünden zu verzeichnen, gemessen an der Häufigkeit des Abtauchens in das kalte Wasser. Im Anschluss wurde, kniend auf hartem Holz ein Halbekrug eines Getränks vom Gautschmeister kredenzt. Zu „Jüngern Gutenbergs“ schließlich wurden sie durch die Überreichung der unterzeichneten Gautschbriefe. Für das leibliche Wohl sorgten die Ausbildenden des 1. Ausbildungsjahres und des 2. Berufskolleg Grafik-Design-Jahres , so dass die Verabschiedung und Gautschparty in einem schönen Fest und anschließendem Besuch der Gäste beim Biberacher Schützenfest endete.

 

 

 

 

gautsch1

 

gautsch3

 

gautsch4

 

 

Flautschen der Grafik-Designer
August 2012
Im Anschluss an die Verabschiedung, die mit zahlreichen Gästen und Eltern im lockeren Rahmen einer Garten-Party stattfand, fand vor dem Schulgelände das Flautschen der Grafik-Designerinnen und Designer statt. Diese wurden von ihren Lehrkräften nach allen Regeln der Kunst mit einer Art Bodypainting und Wünschen für eine farbenfrohe Zukunft entlassen.  Zum Abschluss konnte auch die aktuelle Ausstellung der BK2 zum Thema WorkArt in der Agentur für Arbeit in der Nähe des Hauchler Studio besucht werden, die eigens für die Gäste die Tore geöffnet hatte.

 

 

 

 

flautsch2

 

 

Auszeichnung Young Design Award
August 2012
Außer den Preisen für die Klassenbeste sowie für besonderes soziales Engagement wurde in der Abschlussklasse Berufskolleg Grafik-Design ein weiterer Preis verliehen: Den "young design award" des Team Rogger erhielt Paul Rudolph für seine künstlerischen Leistungen.

http://www.teamrogger.de

 

nach oben

auszeichnung

 

 

Porträtzeichnen für behinderte Kinder und Jugendliche
Juli 2012

Porträtzeichnen gehört als wichtige Übung innerhalb des „Freien Zeichnen“ zur Ausbildung im Berufskolleg „Grafik-Design“ des Hauchler Studio in Biberach. Mit Enthusiasmus und Freude befassen sich die Schüler/innen mit einem Thema, das sie selbst so unmittelbar betrifft wie kaum ein anderes. Die Besucher/innen der Bildungsmesse in Biberach und Ravensburg, vorwiegend Schülerinnen und Schüler aus den Städten und den Landkreisen Ravensburg und Biberach, nahmen begeistert die Gelegenheit wahr, sich für eine kleine Spende von den jungen und begabten Talenten des Hauchler Studios porträtieren zu lassen. Es hat allen sichtlich Spaß gemacht und die Porträtzeichner/innen haben Ihr Können sehr gut unter Beweis gestellt.

 

 

port1

 

port2

 

 

PrintInternational auf dem Schützenfest
Juli 2012

Zum Jahresablauf der Hauchler-Schüler gehört im Juli neben Prüfungen, Verabschiedung und Gautschen auch das Biberacher Schützenfest. Da die Hauchler-Schüler wie es Tradition ist ihre Gast-Stadt Biberach bei der Konzeption und Erstellung der Drucksachen unterstützen, ist es selbstverständlich, dass die Lehrkräfte auch über die Festivitäten dieses einzigartigen Festes in allen Klassen informieren. Und selbstverständlich mischen sich viele Hauchler-Schüler im 10-tägigen Festverlauf unter die Gäste, sei es bei den Festzügen, im Bierzelt oder den Kellern oder auch nach der Verabschiedung zum Weiterfeiern auf dem Gigelberg. Besonders für die Print International-Schüler ist es eine besondere Ehre, wenn sie beim Empfang im Biberacher Rathaus namentlich begrüßt werden. Danach übersetzen Daniela Hauchler und ihr Mann Hans-Peter König, die mit ihren Kindern zusammen mit den internationalen Schülern den Festzug am Schützen-Haupttag gemeinsam anschauen, den gesamten Festzug ins Englische und lassen so die reiche Biberacher Stadtgeschichte Revue

 

http://www.biberacher-schuetzenfest.de/

 

 

schuetz

 

 

MdB-Besuch Herr Rief und Herr Bareiß
Juli 2012
 Josef Rief, Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Biberach, besichtigte mit seinem Abgeordnetenkollegen Thomas Bareiß, ebenfalls MdB, das Hauchler Studio in Biberach. Nach einem interessanten Gespräch über die Geschichte und „specials“ der Privatschule konnten Schulleiterin Daniela Hauchler und Hans-Peter König auch Impulse zu bildungspolitischen Problemstellungen geben.  Im Anschluss erläuterte Rolf Wetzel im Rahmen einer Hausführung die besonderen Schwerpunkte der Berufsfachschule Druck und Medien mit den Berufen Mediengestalter und Medientechnologen Druck. Der nächste Haus-Stopp erfolgte in der Schuldruckerei, in der interessante Gespräche mit den Schülern aus Indien und Singapore geführt werden konnten. Zum Abschluss konnte das Berufskolleg Grafik-Design, BK2, zeigen, was sie in Sachen Gestaltung drauf haben: Sie präsentierten gekonnt Ausschnitte aus einer Work-Art-Ausstellung, die in Kürze als Dauerausstellung in der lokalen Agentur für Arbeit aufgestellt wird.

 

bildung1    bildung2

 

 

 

„Work-Art“-Ausstellung für die Agentur für Arbeit Biberach
Juli 2012
 Schüler vom Berufskolleg Grafik Design des Hauchler Studios Biberach zeigen Illustrationen und Bilder zum Thema Arbeit. Diese Arbeiten sind in den Fluren der Agentur für Arbeit Biberach zu besichtigen. Die Eröffnung findet am 20.07.2012 um 13:00 Uhr in den Räumen der Agentur für Arbeit Biberach, Waldseer Straße 34 statt. Wer den Termin verpasst, kann diese Dauerausstellung gerne auch zu einem späteren Zeitpunkt in der Arbeitsagentur bewundern.

nach oben

 

einladung

Gautschen und Flautschen im Hauchler Studio

Juli 2012
"Es sei künftig mein Bestreben, stets ein tugendhaftes Leben":
Dieser Gautschschwur wird als Finale der Aus- und Weiterbildung im Rahmen
eines Schulfestes geleistet und nach altem Brauch in der kalten Bütt gegautscht.
Zum Ende des Schuljahres 2012 verlassen das Hauchler Studio
die Auszubildenden unseres Berufsfachschulkurses Druck und Medien nach
abgelegter IHK-Berufsabschlussprüfung zum/r Mediengestalter/in. Aus den
Fachschulkursen in Voll- und Teilzeit werden ebenfalls frischgebackene
Medienfachwirte/in und Industriemeister/innen verabschiedet. Dazu kommen
Trainees, die nach einjähriger englischsprachiger Druckausbildung wieder
nach Indien und Singapore zurückkehren werden. Diese werden am Samstag,
21. Juli 2012 ab 10:30 Uhr in der Karl-Müller-Str. 6 verabschiedet und erhalten
ihre Diplome und Preise. Ab 12:30 findet das traditionelle "Gautschen" und
"Flautschen" der diesjährigen Schulabsolventen/innen auf dem Areal vor dem
Schulgebäude statt. Zu diesem Schulfest ist die Öffentlichkeit herzlich
eingeladen, für die Verköstigung sorgt die A1 des Hauchler Studio.
Auch die Ehemaligen sind willkommen und können im Anschluss das Biberacher
Schützenfest besuchen.

 

 

 

gautsch

 

schuetzf

 

 

IHK-Ausbildungszertifikat plus

Juni 2012

Laut IHK Ulm gehört das Hauchler Studio "zu den zukunftsorientierten
Betrieben, die engagiert ausbilden und so ganz entscheidend zur Sicherung
des Fachkräftenachwuchses" beitragen. Für dieses Engagement bekommt die
Biberacher Privatschule das Ausbildungszertifikat 2012 plus überreicht.
Das "plus" wurde auch verliehen für das zusätzliche Engagement bei den
IHK-Prüfungen. 

 

 

ihk-ausb

 

ikkzertifikat

 

 

hauchlermedia

 

Infoveranstaltung Mediengestalter und Medientechnologen
Juni 2012
Werbung, Bücher, Broschüren, Plakate, Web- und Appdesigns. Die herzustellen will profimäßig gekonnt sein. Die Ausbildung zum Mediengestalter und Medientechnologen Druck (IHK) findet im Hauchler Studio in Biberach statt, ist kreativ-medientechnisch orientiert und wegen praxisgerechter Lerneffektivität auf
2 Jahre verkürzbar. Die Privatschule hat den Innovationspreis der Druckindustrie gewonnen und ist die einzige staatlich anerkannte Berufsfachschule Deutschlands, in der in Kleingruppen unter einem Dach in einer Hand in Theorie und Praxis in Medien, Grafik und Druck ausgebildet wird. Für speziell künstlerisch-kreative Realschulabsolventen kann auch das 3-jährige Berufskolleg Grafik-Design mit Fachhochschulreife besucht werden. Auf der Infoveranstaltung am 23. Juni 2012 um 9:30 Uhr im Hauchler Studio wird über die Ausbildungspläne, Ablauf, Prüfungen und Förderungsmöglichkeiten informiert, die Ausbildung beginnt am 27. August 2012.
Infos: Hauchler Studio
info@hauchler.de.

 

drup1    drup3

 

drup2

 

 

nach oben

stena-team

 

 

DRUPA 2012 voller Erfolg
Mai 2012

Lauter Superlative in der Abschlusserklärung der Messe:
– 314.500 Fachleute aus über 130 Ländern besuchten 1.850 Hersteller in 19 riesigen Messehallen
– davon allein 190.000 internationale Besucher, insbesondere aus Indien und weiteren asiatischen Ländern, Europa, USA und arabischen Ländern.  
– die weltweit größte und wichtigste Messe, die wegen des großen Aufwandes für die Hersteller nur alle 4 Jahre in Düsseldorf stattfindet.
– mit 2 Wochen mit die längste Messe Deutschlands
– dominierende Themen waren Automatisierung, Verpackungsdruck, Digitaldruck, hybride Technologien, Web-to-Print-Anwendungen und umweltgerechtes Drucken sowie das Zukunftsthema Printed Electronics.
Von der DRUPA 2012 gehen wichtige Impulse für die weltweite Print- und Medienindustrie aus. Das wichtigste Signal: Print hat Potenzial, die Branche investiert kräftig in ihre Zukunft – es waren fast durchweg Entscheider auf der Messe.
Selbstverständlich durfte auf der Messe das Hauchler Studio als Kaderschmiede für Unternehmernachwuchs der Druck- und Medienbranche nicht fehlen und war mit einem Stand in der Nähe zum Verband, dem FDI und den Hochschulen vertreten. Durch die Internationalität der Messe wurden viele Gespräche mit ausländischen Interessenten für die englischsprachigen PrintInternational geführt, doch auch Informationen zu den Weiterbildungen zum Medienfachwirt und Industriemeister sowie Ausbildungen zum Medientechnologen Druck und Mediengestalter wurden gegeben. Der Hauchler Stand war auch Treffpunkt für die Ehemaligen, die im 3-stelligen Bereich in Erinnerungen an die Schulzeit im Hauchler Studio schwelgen konnten. Der älteste Teilnehmer, der den Stand besucht hat, hat von 1953-1956 die Biberacher Schulbank gedrückt. Auch das Ehemaligentreffen in einer typischen Düsseldorfer Altbierkneipe wurde gut genutzt, um mit Hauchler-Ehemaligen verschiedenster Jahrzehnte zu kontakten.
Alles in allem eine gelungene Messe – wir freuen uns schon auf die DRUPA 2016
vom  2.-15. Juni 2016.
Schon heute vormerken: Das Ehemaligentreffen ist geplant am 11. Juni 2016.

 

 

ehem1

 

ehem2

 

ehem3

 

 

Hauchler Studio auf DRUPA 2012:
Infostand in Halle 6 (Eingang Nord),
Stand 6A08 (Durchgang Halle 7 bei Verband und FDI)
DRUPA-Ehemaligen-Treffen: 12. Mai 2012


Achtung! Ehemalige Hauchler-Schüler:


Neben eines »Treffs« am Hauchlerstand während der ganzen DRUPA-Zeit
vom 3.-16. Mai 2012 bietet sich eine zusätzliche Möglichkeit. Wie es bereits Tradition ist, lädt das Hauchler Studio zum »Ehemaligentreffen DRUPA 2012« ein. Eine günstige Gelegenheit also, mit ehemaligen Mitschülern Erinnerungen aus der Biberacher Schulzeit aufzufrischen sowie Erfahrungen aus dem Berufsleben auszutauschen!

Das Ehemaligentreffen findet statt am Samstag, 12. Mai 2012 nach Messeschluss um 17:30 Uhr im Hotel Landgasthof "Kühlen Grund" in Düsseldorf-Lohausen (Lohauser Dorfstrasse 41), in Gehentfernung vom Messegelände Eingang Nord.

 

Geländeplan Drupa

 

 

 

 

drupa

 

drup

 

 

Infoveranstaltung
Fortbildung Medienfachwirt /Industriemeister

Samstag, 28. April 2012, 9:30 Uhr
Im Herbst 2012 beginnen die neuen Fachschulkurse Medienfachwirt und Industriemeister Print im Hauchler Studio. Beide Abschlüsse dienen der Aufstiegsfortbildung für das mittlere Management und stehen allen Berufen rund um Druck, Medien, Werbung und Papierverarbeitung offen. Aktuelle Statistiken belegen, dass sich die Investition der Absolventen in ihre berufliche Zukunft rentiert, eine Förderung der Fortbildungskosten ist möglich. Das Hauchler Studio, einzige staatlich anerkannte Privatschule spezialisiert auf Druck, Medien und Werbung, bildet seit mehr als 65 Jahren Führungskräfte des gesamten Bundesgebietes aus. Die Biberacher Privatschule, die die neuen Aufstiegsfortbildungen sowie Lehrpläne für die Aufstiegsfortbildung der Medienwirtschaft zusammen mit den Sozialpartnern entwickelt hat, gilt als Expertin für die neuen Fortbildungen. Auf einer Veranstaltung wird zu Struktur, Inhalten, Prüfungsmodalitäten, Förderungsmöglichkeiten sowie Kursinhalte/ -ablauf informiert. Insbesondere soll Beratung erfolgen für Spezialisierung und Wahl der Aufstiegsfortbildungsprüfung.
Die Infoveranstaltung findet im Hauchler Studio in Biberach am Samstag, 28. April um 9:30 Uhr statt.
Der nächste Fachschulkurs in Vollzeit findet vom 24.September 2012–Juli 2013 sowie in Teilzeit an Samstagen vom 01. September 2012–Juli 2014 statt.

 

 

hauchler

 

mfv

Heidelberg-Truck
FDI – Heidelberg – Hauchler Studio

Dienstag, 17. April 2012

Auf der DRUPA hat man wenig Möglichkeiten, sich detailliert zu informieren, da alles übervoll und auf den internationalen Markt ausgerichtet ist? Warum nicht sich in Ruhe und im kommunikativen Umfeld zum Thema Offset und Digital vor Ort informieren!
Im Vorfeld der DRUPA 2012 wird im Hauchler Studio eine interessante Veranstaltung angeboten. In einer Gemeinschaftsveranstaltung des FDI – Fachverband Führungskräfte der Druckindustrie und Informationsverarbeitung e.V. mit der Firma Heidelberg und dem Hauchler Studio wird Herr Hambrecht von der Firma Heidelberg referieren zum aktuellen Thema: "Offset, Digital: Eine Frage von Kombination und Integration"

Im Anschluss werden im Ricoh-Showtruck Vorführungen an den Maschinen zu diesem Thema von Heidelberger und Ricoh-Mitarbeitern beim Hauchler Studio angeboten.
Es stehen 2 Termine am Dienstag, 17. April im Hauchler Studio zur Auswahl:
1. 16–18 Uhr
2. 18–20 Uhr

Bitte Anmeldungen unter Nennung des gewünschten Termins bis 11. April
an Herrn Geng geng@hauchler.de.


Wir wünschen interessante Erkenntnisse und freuen uns auf Ihren Besuch.

 

 

heiel-truck

 

 

http://www.heidelberg.com

 

http://www.fdi-ev.de/bodensee-oberschwaben/veranstaltung/480

 

Bist Du CHAKA, IZ'O oder DUDA?
Projekt alkoholfreie Alternative

März 2012
Es ist alkoholfrei und soll als Alternative zum Alkohol eine Erfolgsgeschichte werden. Das Getränk soll ab Sommer 2012 als spritzige und süffige Alternative zum Alkohol im Angebot sen, beispielsweise beim Biberacher Schützenfest oder Partys und in Kneipen. Spritzig, süffig, ohne Alkohol. Aus der Region für die Region. Von Jugendlichen für Jugendliche gemixt und gestaltet. 5 Cent von jedem verkauften Getränk gehen in einen Jugendfond zur Unterstützung von Jugendprojekten.
Dieses Projekt der besonderen Art hat das Hauchler Studio in Kooperation mit dem Kreisjugendring durchgeführt. Die Berufskollegklasse im 2. Jahr hat mit ihrer Dozentin Claudia Winter über den Geschmack der Getränkemischungen durch Probieren bei der Mosterei Steigmiller-Lutz in Ummendorf entschieden und verschiedene Designs der Flaschenlabels entwickelt. Was ist ein neues Getränk ohne einen fetzigen Namen? Auch diese haben die Hauchler-Schüler entwickelt und lassen nun über Design und Namen im Internet entscheiden. Den dazugehörigen Internetauftritt hat die Klasse ebenfalls produziert unter der Leitung von Dozent Enno Spannagel. "Und schon beim Design und dem Namen darfst DUDA mitreden, der vielleicht eher IZ'O oder schon ganz schön CHAKA ist"

 

nach oben

Bestimme mit
bei Layout und Name

des Biberacher Jugendgetränks

 

http://umfrage.kjr-biberach.de

 

 

chaka

 

 

Lange Designer-Projekte-Nacht
Februar 2012

Kurz vor den Faschingsferien fand zum ersten Mal eine lange BK-Nacht statt. Verschiedenste Projekte wie die Neugestaltung des Chill-ins, die Umsetzung von Schulhausdesignideen und die Vorbereitung einer Ausstellung waren Motto des Abends und der anschließenden Nacht, für die noch immer nicht schlafen gehen wollten.
So wurden verschiedene Gruppenprojekte über die Klassengrenzen von BK1-3 realisiert, die in den Räumen des Hauchler Studio zu bewundern sind. Auch für das leibliche Wohl war mit Pizza für alle gesorgt. Die letzten Schüler und Lehrer waren in den Morgenstunden mit ihren Projekten fertig und zufrieden ebenso wie ihre Dozenten Walter Rogger, Hermann Schenkel und Claudia Winter. Fazit: Eine durchweg schöne Erfahrung des intensiven Arbeitens in Teams bis in die späten Nachtstunden.

 

 

bkn1

 

bkn2

 

 

bkn4

 

 

Mediengestalter designen für
Tanzsportabteilung der TG Biberach

Februar 2012

Tanz und Design liegen eng beisammen. Für die Mediengestalter-Auszubildenden des Hauchler Studios ein gelungenes Projekt, sich zusammen mit den Verantwortlichen der  Tanzsportabteilung der TG Biberach und dem Fachlehrer Rolf Wetzel Gedanken zu machen, wie ein tanzsportliches Event noch attraktiver gemacht werden könnte. Die Veranstaltung umfasst die Gebietsmeisterschaft-Süd kombiniert mit einer exklusiven Ball-Nacht und findet im März in Biberach statt. 

Infos zur Ballnacht unter www.tsa-biberach.de.

 

 

tg

 

 

Ausstellung „Individuum“
des Berufskolleg Grafik-Design
in der Faschingswoche

Seit Monaten arbeitet der Absolventenjahrgang des Berufskollegs Grafik-Design auf Hochtouren. Schließlich gilt es, die Diplomarbeiten, die im Fach Grafik-Design zu erstellen sind, pünktlich zur Ausstellung im Hauchler Studio fertig zu bekommen.
Und nun ist es soweit: 
Am Freitag, 17. Februar 2012 um 19 Uhr wird die Ausstellung der Diplomarbeiten zum Thema „Individuum“ der diesjährigen Absolventen eröffnet. Die Ausstellung ist zusätzlich für das interessierte Publikum vom 18.–25. Februar an den Samstagen sowie Mittwoch bis Freitag von 9–12 Uhr im Studio 3 geöffnet.

 

 

labl

 

 

Infoveranstaltung
Berufskolleg Grafik-Design
17. Februar 2012, 16 Uhr

Kreativ und zukunftsorientiert sind die Ausbildungsberufe in Grafik, Medien und Druck. Das Hauchler Studio in Biberach, staatlich anerkannte Privatschule führt seit
65 Jahren Aus- und Weiterbildungen in Design, Medien und Druck durch, Absolventen kommen mittlerweise aus über 110 Ländern. Praxisbezogene Ausbildung, engagiertes Lehrpersonal sowie umfassende technische Ausstattung, aber auch die persönliche Lernatmosphäre begründen den guten Ruf des „Hauchler-Diploms“. Ausgezeichnet wurde die private Fachschule mit dem Innovationspreis der deutschen Druckindustrie.
Im 3-jährigen Berufskolleg wird auf den Abschluss „Staatlich Geprüfter Grafik-Designer/in“ und die Fachhochschulreife vorbereitet. Im Zentrum der grafisch-künstlerischen Designer-Ausbildung stehen praxisbezogene Unterrichtsprojekte mit professioneller Medientechnik. Bei den Berufsausbildungen „Mediengestalter/in Digital und Print“ und „Medientechnologe/in Druck“ erfolgt die gestalterisch-medientechnische bzw. drucktechnische Ausbildung – einzig in Deutschland – unter einem Dach in einer Hand in nur 2 Jahren mit IHK-Berufsabschlussprüfung. Als Sprungbrett für den beruflichen Aufstieg dienen die Fachschulen in Voll- oder Teilzeit mit den IHK-Abschlüssen „Medienfachwirt/in“ und „Industriemeister/in Print“.
Infoveranstaltung BK Grafik-Design: 17. Februar um 16 Uhr sowie auf den Bildungsmessen

 

 

portrait_zeichn

 

 

Portraitzeichnen für guten Zweck auf Bildungsmesse Ravensburg

Porträtzeichnen gehört als wichtige Übung innerhalb des „Freien Zeichnen“ zur Ausbildung im Berufskolleg „Grafik-Design“ des Hauchler Studio in Biberach. Mit Enthusias­mus und Freude befassen sich die Schüler/innen mit einem Thema. Schülerinnen und Schüler des Berufskol­legs Grafik Design des Hauchler Studio in Biberach fertigen auf der Bildungs­messe in Ravensburg vom 9. bis 11. Februar 2012  für die „Kinder und Jugendlichen mit Behinderung in Ingerkingen“ Kurzporträts an. Nehmt die Gelegenheit wahr, Euch von den jungen und begabten Talenten des Hauchler Studio porträtieren zu lassen und unterstützt den guten Zweck.

 

nach oben

portrait

 

 

Hauchler Studio auf BIZ by night

Ein Projekt der besonderen Art war das BIZ by night-Projekt, das vom Berufskolleg Grafik-Design durchgeführt wurde. Das Hauchler Studio zeigte mit diesem ersten Projekt der angehenden Grafik-Designer des 1. Jahres wie vielschichtig und interessant die Ausbildung und der Beruf des Grafikdesigners ist.

Dazu pdf zum Anklicken und vergrößern

 

Klick auf das Logo

 

 

biz_by

Infoveranstaltung Rhein-Neckar:
Medienfachwirt / Industriemeister (Heidelberg-Mannheim)

Samstag, 21. Januar 2012, 10-12 Uhr im SRH Heidelberg

Medienfachwirt oder Meister? Diese Frage beschäftigt Fortbildungswillige aus Medien, Druck und Werbung. Beide Abschlüsse dienen der Aufstiegsfortbildung für das mittlere Management und stehen allen Berufen rund um Druck, Medien, Werbung und Papierverarbeitung offen. Aktuelle Statistiken belegen, dass sich die Investition der Absolventen in ihre berufliche Zukunft rentiert, eine Förderung der Fortbildungskosten ist möglich.
Das Hauchler Studio, einzige staatlich anerkannte Privatschule spezialisiert auf Druck, Medien und Werbung, bildet seit mehr als 65 Jahren Führungskräfte des gesamten Bundesgebietes aus. Die Fachschule hat sowohl die neuen IHK-Verordnungen als auch die bundesweit gültigen Lehrpläne mitentwickelt und ist somit Spezialistin für diese Aufstiegsfortbildungen. Exkursionen, Vorträge, intensive Prüfungsvorbereitung sowie theorieunterstützender Praxisunterricht von Medien über Druck bis Weiterverarbeitung gewährleisten Prüfungserfolg und Umsetzung in der betrieblichen Praxis.

Auf Grund der großen Nachfrage nach den Biberacher Kursen wird für Interessenten aus dem Großraum Rhein-Neckar vom 24. März 2012 bis Januar 2014 wieder ein knapp 2-jähriger Teilzeitkurs durchgeführt. Dieser findet an Samstagen in Heidelberg im SRH nahe dem Autobahnkreuz Heidelberg statt. Alternativ kann auch der intensive 1-jährige Vollzeitkurs ab September 2012 in Biberach absolviert werden. Eine Infoveranstaltung findet am 21. Januar 2012 im SRH in Heidelberg (Bonhoefferstr. 6) um 10 Uhr statt.

 

nach oben

srh

 

srh_geb