News 2018


 

 

Bildungsmessen

Gerne informieren wir Sie über unser Bildungsangebot. Zusammen mit unseren aktuellen Teilnehmern präsentieren wir uns auf Bildungsmessen. Selbstverständlich besteht jederzeit auch die Gelegenheit zu einem persönlichen Gespräch bei einem Schulbesuch im Hauchler Studio. Auch können Sie sich zu projektorientierten Schnuppernachmittagen anmelden. Rufen Sie uns an unter 07351 1560 0.


 

Termine

September:


03.09.2018




21.-23.09.2018


22.09.2018


28.09.2018


Beginn des neuen Schuljahres mit Teilzeitkurs Industriemeister/Medienfachwirt und später Berufskolleg Grafik-Design


Bildungsmesse Balingen


Berufsinfos Ochsenhausen


Berufsinfos Isny


Oktober:


06.10.2018


11.10.2018


17.10.2018


Bildungsmesse Memmingen


Berufsinfos Pfullendorf


Berufsinfos Laupheim


November:


09.11.2018


10.11.2018


16.11.2018


21.11.2018


16 Uhr Infoveranstaltung Berufskolleg Grafik-Design


Bildungsmesse Alleshausen


Berufsinfos Bad Waldsee


13:30-16 Uhr Mediendesign-Schnuppern
(bitte anmelden)


 

 

Archiv 2017


Archiv 2016


Archiv 2015

 

Archiv 2014

 

Archiv 2013

 

Archiv 2012

 

 

 

 

 

Willkommen zum neuen HAUCHLER-Jahr!
August 2018

Bald geht es wieder los im Hauchler Studio: Den Anfang macht die 37. Fachschule Druck und Medien in Teilzeit mit der Blockwoche Anfang September, am 8. September beginnen die neuen Medienfachwirte und Industriemeister. Ab 10. September kommen dann wieder die Grafik-Designer ins Studio, der 1-jährige Vollzeitkurs Fachschule sowie das englischsprachige Print International beginnen noch etwas später.
Zu Beginn eines jeden neuen Studienjahres werden verschiedene Betreuungsangebote durchgeführt, unter anderem auch die beliebten Welcome-Partys im Privatgarten von Familie Hauchler. Intensiv gemeinsam lernen und auf gute Prüfungsergebnisse und arbeitsmarktgerechte Praxisanforderung vorbereitet zu werden, ist selbstverständlich für die Bildungsangebote »Made by Hauchler«. Das klappt nur optimal, wenn auch das Umfeld im Lernverband stimmt. In lockerer feucht-fröhlicher Atmosphäre lernen sich hier die neuen Teilnehmer und deren Lehrer und Dozenten kennen. Typisch ist auch das familiäre Umfeld an der Privatschule, an der selbstverständlich die Generationen der Familie Hauchler mit von der Partie sind.
Eine erfolgreiche Lernzeit und viel Spaß im Hauchler Studio!

 

Neue „Jünger“ der schwarzen Kunst
August 2018

Die Leistungen der Hauchler-Absolventen in der Biberacher Fachschule Druck und Medien lagen dieses Jahr mit einem Durchschnitt von 1,4 so gut wie noch nie und damit weit über dem bundesweiten Mittel. Im Vollzeitkurs der Fachschule wurde unter allen Medienfachwirten und Industriemeistern Klassenprima Angelina Siegner mit der Traumnote 1,0 ausgezeichnet, mit dem Schnitt 1,2 erhielten Markus Deient und Raphael Horn Belobigungen für ihre sehr guten Leistungen, für besonderes Engagement ausgezeichnet wurden Alexander Schödl und wiederum Angelina Siegner. Preisträger der Fachschulklasse in Teilzeit bei den Medienfachwirten und Industriemeistern war Michael Wolf, für besonderes Engagement ausgezeichnet wurde Aurelie Polte. Eine große Gautschfeier beendet traditionell die ein- bzw. zweijährige Aufstiegsfortbildung für die Medienwirtschaft im Hauchler Studio Biberach. „Es sei künftig mein Bestreben stets ein tugendhaftes Leben“, so gelobten die Industriemeister Digital und Print sowie Medienfachwirte aus Voll- und Teilzeitklassen der privaten Fachschule Druck und Medien in Biberach. Der traditionelle Gautschschwur in Aus- und Weiterbildung wurde von den Medienfachwirten und Industriemeistern des Hauchler Studio geschworen, die am Ende Ihrer Aus- und Fortbildung in der kalten Bütt gegautscht werden. Dieser alte Brauch, eine Aus- und Weiterbildung im Druck oder Medienbereich zu beenden, fand im Anschluss an die Verabschiedung der Absolventinnen und Absolventen der Privatschule Design-Medien-Druck statt. Diese gelobten den Packern sowie Gautschmeister Martin Geng, dass die „Sünden“ ihrer Aus- und Weiterbildung der Vergangenheit angehören werden. Im Anschluss wurden sie in der kalten Bütt sinnbildlich. Im Anschluss wurde, kniend auf hartem Holz vom Gautschmeister ein Getränk kredenzt. Zu „Jüngern Gutenbergs“ schließlich wurden sie durch die Überreichung der unterzeichneten Gautschbriefe.

 














Verabschiedung Grafik-Design made by Hauchler
August 2018

Die Lossprechung der abgehenden Grafik-Designer/Innen made by Hauchler - „Flautschen“ - wurde dieses Jahr von Fachbereichsleiter Walter Rogger mit Lehrerteam nach allen Regeln der Kunst zelebriert. Zunächst erfolgte eine außergewöhnlich ernsthafte Rede, die die angehenden Designer zum Nachdenken inspirierte. Mit einem Schnitt von 2,0 lagen die diesjährigen Leistungen der angehenden Designerinnen und Designer wieder weit über dem Durchschnitt. Preisträgerin wurde Lisa Schubert mit einem Spitzenschnitt von 1,2, Belobigungen für außerordentliche Schulleistungen erhielten Franziska Eberwein, Vanessa Klein, Christina Müller, Julia Müller und Julia Reutlinger. Für besonderes soziales Engagement wurden Sara Zguric und Felix Deiringer ausgezeichnet. Besonders stolz ist die Biberacher Fachschule, dass so viele Fachhochschulreifezeugnisse wie noch nie ausgegeben werden konnten, eine Zusatzqualifikation, die neben dem Abschluss Staatlich geprüfter Grafik-Designer erworben werden konnte. Eine der aufwändigsten Prüfungen bundesweit mit 12 Praxisprüfungstagen von 8-17 Uhr, vier schriftlichen und dazu den mündlichen Prüfungen galt es, erfolgreich zu absolvieren. Dazu als Hauchler-Spezialität die Diplomarbeit, an der dieses Jahr 8 Monate lang zum Thema Kopfsache intensiv gearbeitet wurde, und die dazu noch dokumentiert und vor dem Fachausschuss präsentiert wurde – hinter den angehenden Grafik-Designern aus dem Hauchler Studio liegt ein anstrengendes und intensives Prüfungsjahr an der Grenze der Belastbarkeit, das diese mit Bravour gemeistert haben.

Nach der offiziellen Verabschiedung mit Zeugnis- und Diplomübergabe erfolgte der „Flautschakt“ – eine Art Initiation in die Berufswelt Kommunikations-Design, die die Absolventinnen und Absolventen zu bewältigen hatten, und wonach sie dann die Designer-Weihe von ihren Lehrkräften entgegennehmen konnten. Eine Tradition im Hauchler Studio ist, dass die BK2 den Absolventen selbstdesignte und –produzierte Geschenke übereicht – dieses Jahr aufwändig und besonderes liebevoll ausgearbeitet. Eine Designer-Verabschiedung ohne Design-Ausstellung wäre wie ein Fisch ohne Wasser: Auf große Begeisterung unter den Besuchern stieß die gelungene Ausstellung, die die Klassen BK1 und BK2 des Hauchler Studio mit Robert Heissmann für das Schulfest auf die Beine gestellt hatten. Für das leibliche Wohl sorgte das Berufskollegs Grafik Design, so dass die Verabschiedung und Gautschparty in einem schönen Fest bei angenehmen Sommertemperaturen, doch leider etwas regnerisch.

 












Team-Rogger Preis Grafik-Design
August 2018

Bereits schon Tradition ist es, außer den Preisen und Belobigungen in der Abschlussklasse Berufskolleg Grafik-Design den Young Design Award des Team Rogger zu überreichen, dieses Jahr an Simon Bischofberger.

 




Medienfachwirte/Industriemeister als Akzentsetzer der Zukunft
Juli 2018

„Jeder Stillstand ist ein Rückschritt“, so die angehenden Führungskräfte made by Hauchler. Aus diesem Grund hatten sie sich dazu entschlossen, diese Weiterbildung als nächsten Schritt anzugehen und somit sowohl ihr Fachwissen zu verbreitern, als auch anschließend neue Schwerpunkte als junge, dynamische Führungskräfte zu setzen. Das ist ihnen gelungen, herzlichen Glückwunsch zu den bestandenen Prüfungen 2018!

 




Es sei künftig mein Bestreben stets ein tugendhaftes Leben
Samstag, 21. Juli 2018 von 15-18 Uhr

Gautschen und Flautschen im Hauchler Studio: Die traditionelle Wassertaufe mit Gautschschwur der angehenden Jünger Gutenbergs, also der Industriemseiter und Medienfachwirte, ist immer wieder ein Highlight desHauchler-Schuljahres. Das öffentliche Schulfest findet im Anschluss an die um 13:30 stattfindende offizielle Verabschiedung der diesjährigen Absolventinnen und Absolventen des Berufskollegs Grafik-Design, der Fachschulen (Medienfachwirte und Industriemeister in Vollzeit und Teilzeit) sowie der englischsprachigen Print Internationals statt. Am Samstag, 23. Juli 2018 von 15-18 Uhr werden auf dem Schulgelände des Hauchler Studio in der Karl-Müller-Straße 6 zuerst die Grafik-Designer zu Ehren Ihres Abschlusses vom Lehrerkollegium „geflautscht“. Gautschschwur und Wassertaufe beginnt ab 15:30 Uhr mit den Medienfachwirten und Industriemeistern, die am Ende Ihrer Schulzeit in der kalten Bütt von den Sünden ihrer Aus- und Weiterbildung „reingewaschen“ werden. Es sind im Schulgebäude auch wieder Design-Ausstellungen geplant. Für das leibliche Wohl während des Schulfestes ist ebenfalls gesorgt. Im Anschluss kann noch auf dem Biberacher Schützenfest weitergefeiert werden.

 








Das Projektjahr Grafik-Design 2018
Juni 2018

Grafik-Design made by Hauchler steht für Projektorientierung mit viel Medientechnik – um beste Arbeitsmarktchancen für die angehenden Grafik-Designer zu ermöglichen. Ein tolles Schuljahr liegt hinter dem Berufskolleg Grafik-Design im Hauchler Studio Biberach. Das Schuljahr begann mit einer Workart-Exkursion und anschließender öffentlicher Ausstellung mit Wettbewerb über den dort erarbeiteten Output, zusammen mit allen Dozenten und BK-Klassen. Ein Hit im Hauchler-Jahr ist stets die lange Hauchler-Nacht mit allen Klassen, dieses Jahr mit dem Thema Papierflieger, ebenso wie die 5-tägige Studienfahrt nach Budapest, wo u.a. eine hochkarätige Design-Schule besucht wurde, selbstverständlich mit anschließender Ausstellung über das Erlebte. Die Grafik-Anfänger bekamen bereits im ersten Designerjahr viel mit: Im Druck-Projekt wurden zum einen ein Digitaldruckführerschein bis hin zum Broschürendruck gemacht, zum anderen wurden im Zeichenunterricht gestaltete Postkarten medientechnisch in druckfertige Dateien umgewandelt und in der schuleigenen Druckerei an großen Offsetdruckmaschinen selbst gedruckt – das perfekte Weihnachtsgeschenk. Viel hatte sie die BK1 vorgenommen im Jahres-Output im Team mit der Gestaltung von kreativen Spielkarten mit Wow-Effekt.

BK 2. Jahr steht für Erleben und gestalterisches Ausprobieren. Dazu gab es ausgiebig Möglichkeit mit einer großen Ausstellung zum 50-jährigen Bestehen der Lebenshilfe im Landratsamt Biberach gleich zu Schuljahresanfang, beim Plakatwettbewerb zum Saatgutfestival 2018, und last but not least beim Charity-Projekt für die Bürgerstiftung Biberach mit Memo-Turnier-Logo und Gestaltung und Produktion von Merke2 für Bürgerstiftung – das in ganz Biberach inzwischen für einen guten Zweck gekauft wird. Begeistert erarbeite jeder Grafik-Designer sein eigenes Typobuch, aus dem Bereich Freies Zeichnen waren sicherlich Aktzeichnen mit Modell und Tierzeichnen, dieses Jahr mit lebendigen Pferden Highlights des Schuljahres. Zum Schuljahresende stand noch das Handwerkerprojekt auf der Projekt-Agenda – mit viel Kontakt zu lokalen Firmen.

Das BK3-Schuljahr war beherrscht von der Diplomarbeit, an der 8 Monate gearbeitet wurde – und das alles neben der Prüfungsvorbereitung: Diesmal zum Thema "Kopfsache" mit Vernissage und Ausstellung in Faschingsferien sowie anschließender Dokumentation und Präsentation – ebenbürtig zu Diplomarbeiten an Hochschule für Kommunikations-Design. Herzlichen Glückwunsch auch zum Jugendbildungspreis für das Schultimerprojekt „Glück“.

 










Studienfahrt der Grafik-Designer
Juni 2018

Budapest war das Ziel der angehenden Grafik-Designer aus dem Hauchler Studio Biberach im Sommer 2018. Auf dem Programm standen selbstverständlich eine Stadtrundfahrt dieser wunderschönen Metropole, ein Besuch des Deak Ter, des Vasarely Museums sowie mit dem Schiff zur Margareteninsel. Grafik-Designer interessieren sich sehr für Kunst, deshalb ging es weiter zu, Museum Ludwig. Ein besonderes Highlight war die Besuch einer Grafik--Designerschule mit Studentenausstellung, von der viel Inspiration mit nach Biberach ins Hauchler Studio zurückgebracht werden konnte und von der das Berufskolleg Grafik-Design noch lange zehren wird.

 



Ehemaligentreffen
Juni 2018

Besonders freuen wir uns, immer wieder Ehemaligentreffen im Hauchler Studio auf Wunsch der ehemaligen Hauchler-Schüler in deren alten Wirkungsstätte durchzuführen. Dieses Jahr gleich zweimal mit einem 45-jährigen und einem 40-jährigen Jubiläum.
Geschäftsführerin Daniela Hauchler empfing die Ehemaligen, die sich entweder mit Medienbetrieben selbständig gemacht hatten oder höhere Positionen in der Druck- und Medienwelt einnehmen bzw. ausgefüllt hatten. Nach einem kleinen Vortrag über die Entwicklung des Hauchler Studios seit den 70er-Jahren wurde durch das renovierte Schulhaus geführt. Beim Geruch der Druckfarbe kam so manche Erinnerung an die Lehrer und an die Zeiten des Bleisatzes auf. Besonders schön war, dass bei den Treffen die ehemaligen Lehrer Herr Brock, Herr Maier und auch Herr Wenkel sowie Ursula Hauchler mit von der Partie waren. Nach dem Besuch des Hauchler Studio hatten die Ehemaligen Stadtbesichtigung und gemütliches Beisammensein mit Übernachtung auf dem Programm – und staunten über die tolle Entwicklung, die Biberach seit der Schulzeit genommen hatte.
Im Mai traf sich eine größere Schülergruppe mit Partnern, die 1973-1974 die Hauchler-Meisterklasse besuchten. Besonders beeindruckt hat uns vor allem, dass so viele Ehemalige den Weg nach Biberach nach 45 Jahren nicht gescheut haben, dass durch die Begegnung im Hauchler Studio so viele langjährige Freundschaften und sogar Beziehungen begründet wurden. Beeindruckend auch der geistreiche Vortrag zum Thema „Wie halten wir es mit der Gegenwart - Wie begegnen wir der Macht des Alters“.
Im Juni wurde dann ein Ehemaligentreffen der besonderen Art gefeiert: 40 Jahre Meisterbrief – und das sogar am Sonntag in den Pfingstferien. Eine Besonderheit hier war, dass es sich um die ersten Soldaten handelte, die im Hauchler Studio ihre Fortbildung zum Meister absolvierten, mitgebracht hatten sie auch ein Foto von damals.
Wir freuen uns alle sehr auf die nächsten Begegnungen mit unseren Ehemaligen, bleiben Sie alle gesund!

 







Exkursionen der Medienfachwirte und Industriemeister
Mai 2018

Mitwirken bei Investitionsentscheidungen wie beispielsweise bei der Auswahl von Computern, Software und Peripherie sowie Druckmaschinen wird von angehenden Führungskräften "made by Hauchler" erwartet. Besichtigungen und Exkursionen ergänzen deshalb den fachtheoretischen Unterricht des Hauchler Studio und sind daher ein unverzichtbarer Teil des Unterrichtsprogramms, so auch Exkursionen zu verschiedenen Herstellerfirmen und Produktionsunternehmen. Teilnehmer waren die Teilzeit- und Vollzeit-Studenten des Hauchler Studio mit Ziel Industriemeister Digital und Print sowie zum Medienfachwirt aus den Biberacher Kursen, darüber hinaus die englischsprachigen Teilnehmer des Kurses Print International. Toll ist es immer wieder zu sehen, in wie vielen Firmen Führungskräfte made by Hauchler arbeiten, die den Hauchler-Nachwuchs dann durch ihre Firmen führen.

Los ging es mit einem ersten Highlight: Dem Besuch einer überregional bekannten Verpackungsfirma mit Offsetabteilung sowie einem Publishing-Verlag, an dem Buchherstellung aus erster Hand gezeigt wurde. Interessant auch der Besuch in einer “heißen” Papierfabrik, wo Werkstoffkunde zum Thema Papier zum Thema genommen wurde. Die alternativen Druckverfahren wurden durch den Besuch einer Flexofirma und einer Tiefdruckfirma genauer unter die Lupe genommen. Superspannend auch der Besuch im Bereich Verpackung wie beispielsweise zu Ravensburger Spiele. Die Exkursion mit angehängtem Seminar zu Heidelberger ist stets eines der Highlights des Exkursionsprogramms der Industriemeister und Medienfachwirte made by Hauchler, der Kaderschmiede für den deutschen Mediennachwuchs.

 


Let’s draw a pony – Tierzeichnen made by Hauchler
Mai 2018

Freies Zeichnen ist eines der Lieblingsfächer der angehenden Grafik-Designer/Innen. Neben Aktzeichnen und Portraitzeichnen steht auch Tierzeichnen auf dem Lehrplan des Hauchler Studio. Was liegt da näher als sich aus dem Fundus der Grafik-Designer-Schüler und Hauchler-Mitarbeiter zu bedienen – fast jeder hat irgendein Haustier: Nachdem bereits der Papagei der Sekretärin, der Pudel der Schulleitung und diverse Kaninchen und Kleintiere gezeichnet wurden, stand nun Pferdezeichnung auf dem Lehrplan – man sieht: Pferden und Grafik-designer hatten viel Spaß dabei.

 








Infoveranstaltung Aufstiegsfortbildung für Druck und Medien
Samstag, 5. Mai um 9:30 Uhr

Die Fortbildung für die Medienwirtschaft wird noch attraktiver - aus "Meister-BAföG" wird „Aufstiegs-BAföG“: Aktuelle Statistiken belegen, dass sich die Investition von Fachkräften in ihre berufliche Zukunft auszahlt. Insbesondere, wenn die Prüfungsergebnisse des Lehrgangsträgers überdurchschnittlich sind, denn dann werden nach Prüfungsbestehen 40% der Lehrgangs- und Prüfungskosten erstattet. Zu Beginn der Fortbildung wurden die Förderbeiträge zusätzlich dazu auf 40% der Lehrgangs- und Prüfungskosten sowie für den Lebensunterhalt erheblich erhöht. Das erleichtert die Investition in die eigene Aufstiegsfortbildung erheblich.
Geprüfter Medienfachwirt und Industriemeister Print heißen die aktuellen Aufstiegsfortbildungsabschlüsse der Medienwirtschaft mit IHK-Prüfung. Das Hauchler Studio in Biberach – mit seinen Fachschülern mehrfach Preisträger des Innovationspreises der Deutschen Druckindustrie - bildet seit 70 Jahren Führungskräfte des gesamten Bundesgebietes und deutschsprachigen Auslands aus. Aus den bundesweit gültigen Lehrplänen, an denen das Hauchler Studio als Sachverständige mitentwickelt hat, wurde ein optimierter Lehrplan entwickelt mit „Blick über den einzelberuflichen Tellerrand“, der auch Praxisanteile von Vorstufe bis Druck zum besseren Verständnis des Lernstoffes, Betreuungs- und Übungsangebote und spezielle Prüfungsvorbereitung sowie Fachvorträge und Exkursionen beinhaltet. Der nächste Fachschulkurs in Vollzeit findet vom 25.09.2018–24.07.2019 sowie in Teilzeit an Samstagen vom 08.09.2018–25.07.2020 in Biberach statt. In Heidelberg ist der nächste berufsbegleitende Kurs geplant vom 23.03.2019–Januar 2021. Informationen zu Inhalten, Prüfungsmodalitäten, Förderungsmöglichkeiten sowie Kursinhalte/ -ablauf und Besonderheiten im Hauchler Studio gibt es auf einer Infoveranstaltung am Samstag, 5. Mai in Biberach um 9:30-12 Uhr, gerne können auch persönliche Beratungsgespräche vereinbart werden.

 


Viel Erfolg bei den Prüfungen, liebe Grafik-Designer, Print International-Studenten sowie Medienfachwirte und Industriemeister!
April 2018

Alle Jahre wieder ist Prüfungszeitraum im Hauchler Studio: Begonnen hat damit das Berufskolleg Grafik-Design, das seit Mitte April seine umfangreichen 4 praktischen Prüfungen sowie 3 schriftlichen Prüfungen und im Juli dann die mündlichen Prüfungen absolviert. Die Prüfungen berechtigen dazu, den Abschluss „Staatlich geprüfter Grafik-Designer/in“ zu führen sowie mit der Fachhochschulreife in ganz Deutschland zu studieren. Die Teilnehmer der Fachschule mit IHK-Aufstiegsfortbildungsprüfungen „Medienfachwirt/in“ und „Industriemeister“ in Voll- und Teilzeit absolvieren im April und Mai in 2 Blockwochen zum einen die 4 Prüfungen des grundlegenden Teils als auch die 5 umfangreichen Prüfungen des handlungsspezifischen Bereiches. Im Anschluss folgt als Krönung die Gesamtplanung, eine kleine Diplomarbeit, die schriftlich ausgearbeitet sowie mündlich präsentiert und in einem Fachgespräch erläutert werden muss, sowie die Prüfungen für die Ausbildungsberechtigung. Nun heißt es erst mal Daumen drücken!

 


Papierflieger by night
April 2018

Dass das intensive Arbeiten an Design-Projekten – auch wenn es mal länger am Abend dauert – Spaß macht und sehr erfüllend sein kann, demonstriert das Hauchler Studio, Fachschule für Design-Medien-Druck in Biberach, im dreijährigen Berufskolleg Grafik-Design mit Hilfe von außergewöhnlichen Projekten, und wie bei der langen Hauchler-Nacht, auch mal zu ungewöhnlichen Lernzeiten. Die lange Hauchler-Designer-Nacht steht für Kreativität und Spaß mit einem Projekt, das kurz vor Mitternacht präsentiert wird.

60 Design-Schüler/Innen und deren Lehrer schlugen sich kurz vor den Osterferien die Nacht um die Ohren, um kreative Papierflieger zu kreieren, zu produzieren und anschließend heruntersegeln zu lassen im Rahmen einer nächtlichen Präsentation. Und so wurde nach einem Welcome bei Kaffee und Kuchen zunächst in Kleingruppen skizziert, diskutiert, geplant, wieder verworfen und letztendlich für ein Flug-Unikat je Gruppe entschieden. Alles, was benötigt wurde, fand man im Drucksaal des Hauchler Studio, von Bilderdruckpapier bis farbigem Karton, hauchdünnem Tissuepapier bis hin zu Papierputzrollen. Nach einer Stärkung mit Pizza ging es im Anschluss an die Produktion und anschließende Präsentation der modischen Flugobjekte. Wer nicht mehr nach Hause kam, übernachtete im Schulhaus oder schlug sich die restliche Nacht mit Filmen und Musik um die Ohren.



 








Merke-Memo-Projekt für Bürgerstiftung Biberach
März 2018

Spielen und Gutes tun – Was gibt es Schöneres für einen angehenden Grafik-Designer: Unter dem Titel „Merke 2“ wurden für ein neues Memo-Spiel Motive von Brunnen und Gewässern in und um Biberach fotografiert für diesen guten Zweck – und dies bereits zum 2. Mal nach 2013. Produziert wird das Spiel von Ravensburger. Das neue Memo-Spiel „Merke 2“ wird in seiner Gestaltung ähnlich gestaltet wie sein Vorgänger, so dass beide Spiele auch zu einem großen Spiel zusammengelegt werden können. Mit dem Verkaufserlös werden wieder Projekte der Bürgerstiftung Biberach unterstützt.

Am 9. Juni 2018 soll in der Stadtbierhalle der Biberacher Memo-Meister in einem Turnier gekürt werden. Vorher finden Ausscheidungsturniere in Schulen, Kneipen, Institutionen oder auch in Familien statt. Im Hauchler Studio traten kurz vor den Osterferien 32 Memo-Spieler gegeneinander an. Memo-Meisterin des Hauchler Studio ist Thamara Roll, sie tritt mit den weiteren siegreichen Kandidaten Diana Solodova, Helena Stephan und Clovis Braun zum Finale an. Für die Klasse Berufskolleg2 der Grafik-Designer gab es als kleine Anerkennung für ihre Design-Leistungen einen Scheck für die Klassenkasse aus der Hand von der Vorsitzenden Frau Dünkel, den die angehenden Designer sehr gut auf der im Juni anstehenden großen Studienfahrt nach Budapest auf den Kopf hauen können. Anmeldungen zum Memo-Turnier beziehungsweise Fragen an merke2@buergerstiftung-biberach.de.

 








Jugendbildungspreis für Schultimerprojekt „Glück“
März 2018

Begeistert war das Team des Schultimerprojekts „Glück ist…“, das mit dem Preis der Jury des landesweiten Jugendbildungspreis ausgezeichnet worden ist. Insgesamt wurden 98 Projekte aus ganz Baden-Württemberg eingereicht, zehn Projekte wurden für den Jugendbildungspreis ausgewählt und nach Stuttgart eingeladen.

Die Jury sah dieses Projekt als Herzensprojekt, da die Jugendlichen die Suche nach dem Glück im Schultimer unter Hilfestellung der Hauchler-Grafik-Designer mit Fachlehrerin Claudia Winter innovativ angegangen sind. Inspiriert wurde die Gruppe durch das Buch „Das kleine Glück möchte abgeholt werden“ von Gina Schöler. Zum Team gehörten insgesamt 25 junge Menschen im Alter zwischen 13 und 26 Jahren aus unterschiedlichen Orten im Landkreis Biberach, die über ein halbes Jahr recherchiert, diskutiert, fotografiert, geschrieben und korrigiert hatten. Die Schülerinnen und Schüler der BK II-Ausbildung Grafik Design beim Hauchler Studio gestalteten den Timer mit liebevollen und kreativen Comics zum Thema Glück. Der Schultimer wird von der KSK Biberach in einer Auflage von 5.700 Stück gedruckt und landkreisweit an die Schülerinnen und Schüler verteilt.

 


Infoveranstaltung Berufskolleg Grafik-Design
Fr, 2. März 2018 um 16 Uhr

Kreativ und zukunftsorientiert sind die Ausbildungsberufe in Design, Medien und Druck. Im 3-jährigen Berufskolleg wird auf den Abschluss Staatlich Geprüfter Grafik-Designer/in und die Fachhochschulreife vorbereitet. Im Zentrum der grafisch-künstlerischen Ausbildung stehen praxisbezogene Unterrichtsprojekte mit professioneller Medientechnik. Qualifikationen im gesamten Medienprozess, unterrichtet von engagierten Praktikern an umfassender Medientechnik führen zu Praxisreife und beruflichem Erfolg der Hauchler-Absolventen bzw. zur optimalen Voraussetzung für ein Studium. Die private Fachschule informiert auf Bildungsmessen über die Medienberufe, an den Messeständen werden Projekte aus Design und Mediengestaltung gezeigt. Zusätzlich findet am 2. März 2017 um 16 Uhr eine Infoveranstaltung zum BK Grafik-Design sowie in den Faschingsferien eine Ausstellung der Diplomarbeiten der diesjährigen Absolventen statt. Mappenkurse werden am 9. und 16.03. angeboten. Die diesjährige Aufnahmeprüfung erfolgt am 17. März 2017, gerne können auch schon jüngere Schüler, z.B. in der 9. Klasse teilnehmen.

 




Alles Kopfsache
Februar 2018

Der Startschuss für die Ausstellung der Diplomarbeiten angehender Grafik-Designer des Hauchler Studio ist mit der Vernissage gefallen. Bei der Vernissage waren über 170 Personen anwesend, die die ausgestellten Designer-Arbeiten in mit hunderten von Wollfäden themengerecht versponnen Ausstellungsräume gebührend bewunderten.

Hoher Anspruch Designdozent Walter Rogger unterstrich, dass die Biberacher private Fachschule seine Design-Absolventen auf hohem Niveau ausbildet. Neben den umfangreichen Prüfungen ist die Erstellung der „Hauchler-Diplomarbeit" über die staatlichen Lehrpläne hinausgehende Aufgabe im dritten Jahr des Berufskollegs, das Motto wählt die Abschlussklasse selbst. Jedem angehenden Grafik-Designer war freigestellt, mit welcher Geschichte oder Konzept er das Thema visualisiert, medial umsetzt und bis zu einem Prototypen realisiert. Ziel der Diplomarbeiten sei es, im Rahmen einer praktischen Projektarbeit den besten Start in das Berufsleben zu ermöglichen, ausgezeichnet durch Qualität, technisches Know-How und vor allen Dingen individueller und eigenständiger Schaffenskraft. Im Laufe der letzten Jahre sei die Qualität der Diplomarbeiten weiter gestiegen und könne, so die Meinung der anwesenden Besucher, durchaus mit Bachelor-Arbeiten der Designer-Hochschulen mithalten. Auch Teamleistung ist Herausforderung für die gesamte Klasse, sollten doch normale Klassenzimmer in geistig versponnene Ausstellungsräume transformiert werden. Nach den Faschingsferien wird die praktische Diplomarbeit noch als schriftliche Projektarbeit dokumentiert und präsentiert sowie einem Fachgespräch unterzogen.

KOPFSACHE. Ein Thema das viel Interpretationsspielraum zulässt und somit der Kreativität und Erlebniswelt der jugendlichen entgegenkommt. Darstellungen der „Kopfsache“ mittels Sporterlebnissen, Frisuren und Haarcoloration, Hut mit Behauptungen, Emotionen bis hin zu Psychosen, Wahrnehmungen von Bildern und Zukunft...... Interessant und spannend ist es in die „Kopfsachen“ der Jugendlichen einzutauchen und sich in deren Welt verführen zu lassen.

 








Medienfachwirte und Industriemeister bei Heidelberger Druckmaschinen AG
Februar 2018

Von angehenden Führungskräften wird erwartet, dass sie technisch versiert auf dem neuesten Stand sind und Investitionsentscheidungen bei der Auswahl von Geräten und Maschinen fachkundig vorbereiten können. Besichtigungen und Exkursionen sind daher ein unverzichtbarer Teil des Unterrichtsprogramms der Biberacher Fachschule Druck und Medien, die seit 70 Jahren erfolgreich für Druck, Medien und Papierverarbeitung aus- und fortbildet. Als erste große Exkursion stand der Besuch bei Heidelberger Druckmaschinen AG auf dem Hauchler-Exkursionsplan. Dort wurden neue Technologien und Lösungen für den Smart Print Shop im Akzidenz- und Verpackungsdruck und eine vollstufige, komplett integrierte Druckerei in Aktion vorgeführt. Besonders beeindruckt zeigten sich die angehenden Führungskräfte Industriemeister Digital und Print sowie Medienfachwirte von der Druckmaschinenherstellung und den sehr gelungen Fachvorträgen. Die nächsten Fachschulkurse „made by hauchler“ werden in einjähriger Vollzeit- oder berufsbegleitender Teilzeitform (an Samstagen) in Biberach ab September 2018 durchgeführt. Zusätzlich zu den Biberacher Kursen wird ein zweijähriger Medienfachwirt- und Industriemeisterkurs in Heidelberg für den Raum Rhein-Neckar ab März 2019 geplant. Die erfolgreichen Fortbildungen beinhalten zusätzlich theorieunterstützenden Praxisunterricht sowie ein umfangreiches Betreuungs- und Prüfungsvorbereitungspaket. Wichtig für Führungskräfte-Nachwuchs ist der Blick über den einzelberuflichen Tellerrand sowie fachkaufmännische Kenntnisse.

 




Schools welcome:
Project-days Media – Design 19./20. Februar

Direkt nach den Faschingsferien, am 19. und 20. Februar können wieder Schulklassen aktiv die Branchen Medien, Design, Werbung und Druck kennenlernen. Selbstverständlich werden nicht nur Inhalte, Voraussetzungen und Berufsaussichten dieser Berufe theoretisch vorgetragen, sondern integriert in ein spannendes Schülerprojekt. Mit Mac und Foto werden Ihre Schüler praxisorientiert in die Berufswelt der Medien eingebunden. Im Anschluss stellen die diesjährigen Hauchler-Absolventen des Berufskolleg Grafik-Design ihre Diplom-Arbeiten zum Thema KOPFSACHE vor. Die Arbeiten - ausgezeichnet durch Qualität, technisches Know-How und vor allen Dingen individueller und eigenständiger Schaffenskraft - geben einen berufskundlichen Einblick zum Eintritt ins Berufsleben eines Grafik-Designers/in. Wir freuen uns auf Euren Besuch. Anmeldung der Schulklassen bitte bis 7. Februar.

 


Design-Diplomarbeits-Ausstellung
9.2.-18.2.2018 Thema KOPFSACHE

Im Design ist man, was man kann – dies zeigt sich gerade auf dem Arbeitsmarkt für gestalterische Berufe. Um den angehenden Designern den Weg in den Arbeitsmarkt zu erleichtern, müssen die BK-Design-Studenten etwas mehr leisten als staatliche Lehrpläne fordern: Um einen Abschluss als Grafik-Designer/in im Hauchler Studio Biberach zu erlangen, muss im Abschlussjahr außer umfangreicher Prüfungen zusätzlich über ein ganzes Semester eine Diplomarbeit erstellt werden. Im letzten Semester wird die Diplomarbeit dann noch vor dem Prüfungsausschuss präsentiert und schriftlich dokumentiert – wie beim Abschluss an der Design-Hochschule, denen die Dipomarbeitsergebnisse made by Hauchler als ebenbürtig gelten. Die diesjährigen Diplomarbeiten der Absolventen des Berufskollegs Grafik-Design stehen unter dem Motto KOPFSACHE. Es war jedem Schüler freigestellt mit welcher Idee oder Inspiration er/sie das Thema darstellt. Für die Schüler ist es eine Herausforderung, da sie eigenständig und eigenverantwortlich die Medien konzipieren und bis zu einem Prototypen realisieren müssen. Es sind Arbeiten, die den besten Start in das Berufsleben ermöglichen sollen, ausgezeichnet durch Qualität, technischem Know-How und vor allen Dingen individueller und eigenständiger Schaffenskraft. Betrachten Sie die Design-Ergebnisse in der Ausstellung und viel Spass dabei. Die Ausstellung ist öffentlich und kann besichtigt werden rund um die Faschingsferien vom 9.-18. Feb. von 8-16 Uhr (auch samstags, außer 12./13. Feb., freitags bis 12 Uhr): Turmeingang des Hauchler Studio Biberach - Studio 3, Karl-Müller-Str. 6

 










s